D.O.G.-Forum

spezielle Orchideen => botanische Arten => Thema gestartet von: Christian G am 20. Dezember 2009, 15:58:07

Titel: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 20. Dezember 2009, 15:58:07
Hallo,

da hängen viele bei mir im GWH, die Vanda tessalata Selektion braun blüht schon wieder

(http://2007.glabasnia.com/forum6747.jpg)

und ein Detail aus diesem Bild, um die Farbpigmente zu zeigen

(http://2007.glabasnia.com/forum6751.jpg)

und Vanda helvola

(http://2007.glabasnia.com/forum6748.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 20. Dezember 2009, 18:14:49
die Farben der Vanda 'tessalata' sind unwahrscheinlich schön, wobei ich  die tesselata, ohne selbst eine Pflanze zu besitzen, von den Bildern her so kenne dass die Petalen /Sepalen schmaler sind, fast so wie bei der gezeigten helvola! Könnte es eine tesselata Hybride sein?  Jean
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 29. Dezember 2009, 21:48:03
Ascocentrum miniatum  Thai Gold

(http://i50.tinypic.com/2nq4djc.jpg)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 30. Dezember 2009, 07:37:09
sehr schöne asco. Blüten, und das gleich an 2 (oder mehr?) Trieben !!!  Jean
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 30. Dezember 2009, 08:39:59
Sie hat meistens 2 Blütentriebe. Sie blüht sehr zuverlässig mehrmals im Jahr und das ohne GWH ;D
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 04. Januar 2010, 17:08:26
Hallo,

ein Mini, Blüten so um 6 bis 8 mm breit, aber blüht monatelang aus dem gleichen BT, Ascocentrum pumilum

(http://2007.glabasnia.com/forum6790.jpg)

hier kann man deutlich den langen BT sehen

(http://2007.glabasnia.com/forum6791.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 11. Januar 2010, 12:23:33
Als Vanda-Verwandte möchte ich hier meine derzeit blühende  Rhynchostylis gigantea zeigen:   Jean

(http://i557.photobucket.com/albums/ss12/jeanlux/Rhynchostylis-gigantea-46295-0912-1.jpg)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: gitti am 11. Januar 2010, 22:53:48
Ebenso sehr eng verwandt mit den Vandeen, Papilionanthe subulata

(http://farm3.static.flickr.com/2691/4256503405_2c355fa641_o.jpg)

viele Grüße
Gitti
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 29. Januar 2010, 17:25:19
Hallo,

wenigsten mal die Bilder von gestern, habe einen großen Bilderstau.....

Ascda Springtime pink

(http://2007.glabasnia.com/forum6917.jpg)

 V. JVB x V. Bangsai Queen

(http://2007.glabasnia.com/forum6890.jpg)

und einer meiner Lieblinge, Ascda Opal Angel

(http://2007.glabasnia.com/forum6889.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 03. Februar 2010, 10:41:23
blüht derzeit bei mir im GH mit 2 Bl.Tr.: Vanda Rothshildiana (= V. coerulea X V. sanderiana) wobei nicht viel von sanderiana zu sehen ist  :-[!!! Jean

(http://i557.photobucket.com/albums/ss12/jeanlux/Vanda-rothschildiana-45647-1001-4-d.jpg)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: MartinK am 04. Februar 2010, 00:04:53
Hallo Jean,

eine schöne Pflanze, aber da ist wirklich von der sanderiana nichts zu sehen. Rothschildianas, die ich bisher gesehen habe (habe leider kein Bild), sahen deutlich mehr so aus, wie man es von einer Primärhybride der beiden Elternarten erwarten würde, nicht so ein reines Blau, und auch Spuren der Zeichnung von sanderiana. Bist du sicher, dass das Etikett stimmt?

Martin
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 04. Februar 2010, 07:27:45
Hi Martin
Ich habe leider im Laufe der Jahre feststellen müssen, dass die Etiketten, auch von 'Besseren' Häusern, immer wieder mal ungenau, bzw. falsch sind!! Insofern bin ich mir natürlich nicht sicher  :) :)!

Für diese Vanda jedoch hat mir ein australischer Kollege aus Slippertalk bestätigt dass Rothschildianum tatsächlich richtig blau ist !?  Vielleicht hat noch jemand dazu eine Idee!?   Jean
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: andre am 04. Februar 2010, 10:37:22
V. Rothschiltianas sind alle so blau bis lila!
Also deine sieht schon nach Rothschildiana aus.
Such mal bei Google nach Bildern, dann hast du einen schönen Vergleich!

Gruß

Andre
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 04. Februar 2010, 11:54:58
Andre Du hast recht, in diese extreme Farb- und Formspanne passt meine natürlich rein!!! Danke! Jean
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: MartinK am 05. Februar 2010, 00:25:27
Hallo,

ich habe in meinen Bildern von Ausstellungen gekramt und dabei diese Rothschildiana gefunden (Ausstellung Berlin 2008, Stand Gruppe Hamburg, Bronzemedaille):

(http://mmkirsch.de/images/Vanda_Rothschildiana_029.jpg)

Ein bischen mehr von der sanderiana kann man da m.E. drin sehen. Aber das mit der Variabilität selbst bei Primärhybriden ist sicher richtig, und die Pflanze von Jean kann in diesem Rahmen auch eine Rothschildiana sein.

Martin
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 05. Februar 2010, 07:46:48
Danke Martin!
Hier ein Bild von meiner sanderiana, der es leider nach einigen Jahren dann bei mir nicht mehr gefallen hat  :( ! Jean

(http://i557.photobucket.com/albums/ss12/jeanlux/Vanda-sanderiana-46193-0710-15-dog.jpg)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 12. Februar 2010, 15:58:43
Hallo,

hier mal ein Holcoglossum auriculatum

(http://2007.glabasnia.com/forum6978.jpg)

und der Habitus, lange peitschenartige Blätter/Bulben, ähnlich wie bei Paraphalaenopsis oder Brassavola

(http://2007.glabasnia.com/forum6898.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 14. Februar 2010, 10:46:41
Hallo,

blüht mehrmals im jahr, hoch üben im Giebel des GWH hängend, Vanda denisoniana. dies ist die etwas gelblichere Variante meiner zwei Pflanzen. Dabei sind es die dunkleren Blüten die gerade erst plopp gemacht haben. Stark duftend....

(http://2007.glabasnia.com/forum6991.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 17. Februar 2010, 12:47:08
Hallo,

die ersten Blüten einer Papilionanthe vandarum sind offen

(http://2007.glabasnia.com/forum7019.jpg)

(http://2007.glabasnia.com/forum7020.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 28. März 2010, 17:53:46
Hallo,

selten gezeigt, Trudelia pumila, ein Neuzugang

(http://2007.glabasnia.com/forum7164.jpg)

während die Trudelia cristata regelmäßig BT`s zeigt

(http://2007.glabasnia.com/forum7159.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 28. März 2010, 18:05:00
tolle pumila Zwillinge, ich kannte diese Art noch nicht! Sind die Blüten ähnlich in Grösse wie cristata (meine kommt auch mit 2 Knospen) ?? Jean
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 28. März 2010, 18:09:58
Hallo,

Blütenbreite und Höhe bei der Trudelia pumila 40 mm, die cristata ist etwas kleiner

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 23. April 2010, 14:39:33
Hallo,

da blüht ein Tuberolabium (früher Saccolabium) odoratissimum

(http://2007.glabasnia.com/forum7245.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 31. Mai 2010, 18:42:00
Hallo ,

ich zeige hier Blüten von Vanda coerulescens

(http://2007.glabasnia.com/forum7357.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: sf am 01. Juni 2010, 13:22:36
fehlt leider nur noch der duft dazu !

ich finde die coerulescens duftet sagenhaft (gut)

ich hatte mal (leider nur paar jahre) die hybride mit neofinetia falcata - wer die art kennt ahnt was das für den duft der kreuzung bedeutet, der tatsächlich etwa "in der mitte" zwischen beiden war... die pflanze hätt ich zu gern wieder.... aber war hat sowas noch  ???


 sf
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Phil am 01. Juni 2010, 21:40:41
... die pflanze hätt ich zu gern wieder.... aber war hat sowas noch  ???

Ich hatte auch eine. Auf deine Frage eine Antwort: Keiner!!
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: gitti am 02. Juni 2010, 22:26:54
Bevor sie wieder verblüht ist, hier zwei Bilder einer Vanda liouvillei.

(http://farm5.static.flickr.com/4061/4663772647_d8a560bc28_b.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4028/4663772649_a723671317_b.jpg)

viele Grüße
Gitti
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 01. August 2010, 11:08:48
Hallo,

gehört auch hier rein, habe heute zufällig eine knapp 1 cm große Blüte gefunden, Grosourdya appendiculata

(http://2007.glabasnia.com/forum7581.jpg)

(http://2007.glabasnia.com/forum7582.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 03. Oktober 2010, 16:47:49
Hallo,

nur um zu zeigen, diese kleinen Orchis blühen über das ganze Jahr, schade, daß die knapp ein cm großen Blüten nur einen Tag halten und da ist auch nur eine kurze Zeitspanne, in der die Blüten ganz offen sind.  Um so mehr freute ich mich, vorhin gleich drei offene Blüten zu finden. Nochmals Grosourdya appendiculata :

(http://2007.glabasnia.com/forum8065.jpg)

und mal die Einzelblüte von allen Seiten

(http://2007.glabasnia.com/forum8062.jpg)

(http://2007.glabasnia.com/forum8063.jpg)

(http://2007.glabasnia.com/forum8064.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 03. Oktober 2010, 16:50:53
Hallo,

nochmal Vanda und co, blühen etwas zögerlich, aber viele dicke Knospen, erst was ganz kleines, Rhynchostylis coelets pink, Erstblüte

(http://2007.glabasnia.com/forum8072.jpg)

und eine zum Fotographieren gut erreichbare Hybride

(http://2007.glabasnia.com/forum8034.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: sf am 04. Oktober 2010, 10:12:05
Hallo,

nochmal Vanda und co, blühen etwas zögerlich, aber viele dicke Knospen, erst was ganz kleines, Rhynchostylis coelets pink, Erstblüte




hmm.. will ja nicht meckern, aber eine Rhynchostylis coelestis 'pink' hatte ich anders in erinnerung... ;)

- oder das foto oder mein monitor verfälscht die farben sehr ??...  :-[

Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 04. Oktober 2010, 10:31:13
Hallo,

Farben stimmen mit der Blüte und auf meinem Monitor... vielleicht ist es auch was anderes.....

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 15. Oktober 2010, 22:24:21
Diese Schönheit war auch mal eine Vanda

Papilionathe vandarum

 (http://i56.tinypic.com/126fugz.jpg)

(http://i52.tinypic.com/znajwo.jpg)

Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 31. Oktober 2010, 14:05:28
Hallo Werner,

schöne Blüte ! Hier blüht eine Vanda tricolor

(http://2007.glabasnia.com/forum8084.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: pinkcat am 01. November 2010, 22:13:09
Da hab ich auch mal was: Erstblüte meiner Vandopsis undulata
(http://www.pinkcat.de/orchideen/1008/fP1120774Vandopsisundulata.jpg)
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 30. Dezember 2010, 13:50:14
Hallo,

pünktlich um diese Jahreszeit blüht Holcoglossum auriculatum

(http://2007.glabasnia.com/forum8995.jpg)

und gestern im Gegenlicht mit Eis und Schnee im Hintergrund

(http://2007.glabasnia.com/forum8983.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Lothar Becker am 11. Januar 2011, 12:58:59
Eine Ascocenda ohne Namen, hat letztes Jahr 3 x Blütenstande gebracht.
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 11. Januar 2011, 14:03:42
Hallo Lothar,

das ist wirklich eine schöne Blüte.... und vielleicht kann ich Dir mit einem Namen weiterhelfen:

 Ascocenda Opal Angel oder Ascocenda White Angel. Ich tippe auf erstere, da zeige ich mal zwei Bilder vom Januar 2010, wenn es das nicht ist, suche ich noch Bilder von der zweiten Möglichkeit raus.

(http://glabasnia.com/christian/2007/forum6870.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2007/forum6889.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Lothar Becker am 11. Januar 2011, 16:07:21
Hallo Christian,

könnte wirklich die Erste "Opal Angel" sein, kommt ihr sehr nahe. Sie blüht extrem lange und auch sehr gerne.

Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 16. Januar 2011, 11:44:34
Hallo,

Ascocentrum christensonianum ist ein williger Blüher. Warm und sonnig bei hoher LF kultiviert ist meine Pflanze im Laufe der Jahre zu einem verzweigten Busch herangewachsen. Ich konnte 5 Bt finden. Blütengröße ca 15 mm

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8196.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8197.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: sf am 16. Januar 2011, 16:49:33
 :wow: :wow:
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 19. Januar 2011, 15:39:59
Hallo,

gestern sah ich beim Überbrausen oben im Giebel des Warmhauses einen kleinen Farbklecks. Mit der Leiter sah ich nach und fand einen BT der dunkleren Variante von Vanda tricolor

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8230.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8231.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 09. Februar 2011, 13:43:49
Hallo,

ein regelmäßiger Blüher, Vanda denisoniana, hier diesmal die hellere Variante

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8326.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8327.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8328.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 19. Februar 2011, 14:52:27
Hallo,

eine weitere Vanda denisoniana blüht. Sie hängt etwas höher im Giebel als die im letzten Beitrag gezeigte Pflanze

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8410.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8411.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8412.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 22. Februar 2011, 14:30:22
Hallo,

meine Papilionanthe vandarum blüht regelmäßig. Im kühleren Bereich des GWH hängt sie wurzelnackt an einem Draht. Also voll sonnig, alle zwei Tage mal überbraust, einmal wöchentlich mit ca 600 µS dabei gedüngt. Wird immer wieder im Wurzelbereich vom Osmosewasser nass gemacht. Blütenhöhe 5 cm. Ein Habitusbild werde ich dann machen, wenn beide BT offen sind.

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8415.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8416.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8417.jpg)

Die Farbe der Blüte ist etwas anders als die Blüte im Beitrag 32 von Werner

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Carsten Hammer am 06. März 2011, 17:03:13
Also jetzt blüht bei mir eine Vanda kimballiana:
(http://farm6.static.flickr.com/5135/5502907334_a91f19cfd3_b.jpg)

Hängt im Sommer im Garten und während des Winters in der höchsten Stelle des Gewächshauses.
Grüße

Carsten Hammer
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 06. März 2011, 18:22:40
Hallo Carsten,

schöner Erfolg. Ich muss mal meine Pflanze suchen, ob sie noch existiert....

Liebe Grüße Christian G  ???
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 28. März 2011, 14:29:24
Hallo,

blüht diesmal mit zwei BT, Trudelia (Vanda) cristata. Im kühleren Bereich, nur an einem Draht hängend, voll sonnig bei hoher LF um 80  kultiviert

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8561.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8562.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2011/forum8563.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Carsten Hammer am 08. Mai 2011, 21:36:53
Hallo zusammen,

also da blüht mal wieder Vanda roxburghii:

(http://farm4.static.flickr.com/3589/5700738466_a29651bd1c_b.jpg)

Grüße

Carsten Hammer
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 27. September 2011, 20:03:23
Etwas aus der Verwandschaft

Papilionanthe vandarum

Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 06. Januar 2012, 22:21:39
Die ersten Blüten haben sich geöffnet.


Vanda coerulescens

Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: sabinchen am 07. Januar 2012, 09:09:20
Die Blaue ist aber sehr hübsch. Die Blüten sehen nicht sehr groß aus. Scheint was zierliches zu sein.
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: sf am 07. Januar 2012, 13:18:00
..und erst der duft !!!  :) :)
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 15. Januar 2012, 12:57:40
Hallo,

Holcoglossum auriculatum blüht nun wieder, ich sehe aber auf meinen Bildern kaum einen Unterschied zum Holcoglossum subulifolium

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9131.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9132.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Phil am 15. Januar 2012, 23:06:32
Christian, ich hatte doch mal einen Thread gestartet wo ich die Unterschiede ganz klar aufgezeigt habe. Da sieht man ganz klar, wo die Unterschiede sind.
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 14. Februar 2012, 16:32:15
Hallo,

zuerst einmal habe ich diesen tollen Beitrag von Phil gesucht und hier herein kopiert.

In diesem Jahr sind bei einigen Händlern Pflanzen aufgetaucht, die als Holcoglossum subulatum   bezeichnet worden sind. Diesen Artnamen gibt es jedoch nicht. Nahe liegt, dass es sich dabei um Holcoglossum subulifolium handeln könnte.
Als die ersten Pflanzen geblüht haben, Fotos im Netzt auftauchten und auch ich eine Pflanze blühend gesehen habe, bin ich stutzig geworden.
Der Habitus der Pflanzen ist im Vergleich zu meinen Holcoglossum subulifolium wesentlich größer und auch die Blüten sehen anders aus.
Ich habe mir ein eigenes Exemplar gekauft und gespannt auf die Blüte gewartet.
Seit etwa einer Woche blüht mein Exemplar und ich möchte hier zur Diskussion stellen ob ich mit meiner Vermutung richtig liege, dass es sich dabei nicht um Holcoglossum subulifolium, sondern wahrscheinlich um die erst im Jahr 2005 beschriebene Art Holcoglossum auriculatum handelt.
Im folgenden Artikel wird diese Art beschrieben:
J.Liu, S.C.Chen & X.H.Jin: Holcoglossum auriculatum, A New Species of Orchidaceae from China In: Journal of Wuhan Botanical Research 2005, 23 (2), S. 154-156
http://www.whzwxyj.cn/en/search.asp?ks_keyword=Holcoglossum (http://www.whzwxyj.cn/en/search.asp?ks_keyword=Holcoglossum)
Er ist frei zugänglich. Ich werde für meine Ausführungen Zeichnungen aus diesem Artikel verwenden.

Leider stehen mir keine detaillierten Fotos von einem Holcoglossum subulifolium zur Verfügung um die Unterschiede mit Bildern hervorheben zu können. Daher werde ich auf Zeichnungen von Gunnar Seidenfaden aus seinem Werk Orchid genera in Thailand XIV. (= Opera Botanica No. 95), Kopenhagen 1988 zurückgreifen.

Zu Beginn möchte ich die bei mir blühende Pflanze zeigen:
(http://farm4.static.flickr.com/3033/3064532310_7b18a652e7.jpg?v=1227824412)

Ich habe eine Blüte entfernt um sie zu sezieren:
(http://farm4.static.flickr.com/3207/3071467246_cdb8997d6e.jpg?v=0)

Zum Vergleich die Vorderansicht der Blüte aus dem Artikel:
(http://farm4.static.flickr.com/3200/3070665449_04ceccecaa.jpg?v=0)

Und hier die von Holcoglossum subulifolium.
(http://farm4.static.flickr.com/3042/3071502852_09a45eed9d.jpg?v=0)

Es fällt auf, dass Holcoglossum subulifolium längliche, nicht gezackte Blütenblätter besitzt die stark nach hinten gefaltet sind. Die von mir gezeigte Blüte übereinstimmt zu weiten Teilen sehr gut mit der Zeichnung aus dem Artikel.

Hier eine Seitenansicht meiner Blüte:
(http://farm4.static.flickr.com/3222/3070635435_22482d506a.jpg?v=0)

Man sieht, dass der Sporn stark zurückgebildet ist, dies ist typisch für die Untergattung Brachycentron. Er wirkt bei meiner Pflanze auch deutlich kürzer als er auf der Zeichnung für Holcoglossum subulifolium angegeben ist.

Dazu eine seitliche Zeichnung der Blüte, aus dem oben genannten Artikel:
(http://farm4.static.flickr.com/3013/3071502468_8160fc9830.jpg?v=0)

Und hier nochmal genauer für Holcoglossum subulifolium:
(http://farm4.static.flickr.com/3153/3071502978_91b28720ed.jpg?v=0)

Jetzt geht es an die Details.
Ich habe die Lippe von der Säule entfernt um bessere Fotos des Kallus und der Säule machen zu können.
Hier die Frontansicht:
(http://farm4.static.flickr.com/3244/3070728417_2b1dd4b215.jpg?v=0)

Und hier einmal längs geteilt:
(http://farm4.static.flickr.com/3274/3070631209_bf0b9bba94.jpg?v=0)

Leider ist in dem Artikel keine Seperate Zeichnung zum Kallus enthalten. Zum Vergleich aber eine Zeichnung für Holcoglossum subulifolium:
(http://farm4.static.flickr.com/3157/3071503140_1ca72cc094.jpg?v=0)

Man sieht, dass Holcoglossum subulifolium fünf Lamellen auf dem Mittellappen der Lippe besitzt. Die Anzahl ist jedoch unter den Taxonomen ein Streitpunkt, da es auch Exemplare mit mehreren Lamellen gibt. Meine Pflanze zeichnet sich aber nur durch das Vorhandensein, zweier Höcker aus.

In dem Artikel ist ein Längsschnitt durch Lippe und Säule angegeben:
(http://farm4.static.flickr.com/3200/3071502726_07a972c30b.jpg?v=0)

Hier wird deutlich, dass die Details meiner Pflanze recht gut zur Zeichnung passen.

Die Säule habe ich nicht längs geteilt, sondern nur von unten abfotografiert:
(http://farm4.static.flickr.com/3036/3070630041_93cb7e4c46.jpg?v=0)

Dies könnte ich noch nachholen, ich glaube aber, dass ich aufgrund der mir eingeschränkten Möglichkeiten mit meiner Kompakt-Digitalkamera die entscheidenden Details nicht zeigen könnte.

Eine Analyse der Pollinien und der Antherenkappe kann ich aus dem selben Grund nicht durchführen. Beim Abnehmen, des Pollinium gab es aber eine, durch Jin für beschriebene, für Holcoglossum charakteristische Faltung des Stipes.

Zuletzt ein Bild aller Blütenbestandteile, separiert von der Säule.
(http://farm4.static.flickr.com/3054/3071476726_08caa31ed2.jpg?v=0)

Zum Vergleich eine Zeichnung der Blütenblätter aus dem Artikel:
(http://farm4.static.flickr.com/3049/3071617752_21e0b37183.jpg?v=0)

Die Übereinstimmung ist zwar nicht perfekt, aber es wird deutlich, dass die Blütenblätter nicht länglich geformt sind wie sie es bei Holcoglossum subulifolium sein sollten.

Ein Vergleich der Habitus meiner Pflanzen könnte ich, falls gewünscht, auch noch machen.
In diesem Jahr sind bei einigen Händlern Pflanzen aufgetaucht, die als Holcoglossum subulatum   bezeichnet worden sind. Diesen Artnamen gibt es jedoch nicht. Nahe liegt, dass es sich dabei um Holcoglossum subulifolium handeln könnte.
Als die ersten Pflanzen geblüht haben, Fotos im Netzt auftauchten und auch ich eine Pflanze blühend gesehen habe, bin ich stutzig geworden.
Der Habitus der Pflanzen ist im Vergleich zu meinen Holcoglossum subulifolium wesentlich größer und auch die Blüten sehen anders aus.
Ich habe mir ein eigenes Exemplar gekauft und gespannt auf die Blüte gewartet.
Seit etwa einer Woche blüht mein Exemplar und ich möchte hier zur Diskussion stellen ob ich mit meiner Vermutung richtig liege, dass es sich dabei nicht um Holcoglossum subulifolium, sondern wahrscheinlich um die erst im Jahr 2005 beschriebene Art Holcoglossum auriculatum handelt.
Im folgenden Artikel wird diese Art beschrieben:
J.Liu, S.C.Chen & X.H.Jin: Holcoglossum auriculatum, A New Species of Orchidaceae from China In: Journal of Wuhan Botanical Research 2005, 23 (2), S. 154-156
http://www.whzwxyj.cn/en/search.asp?ks_keyword=Holcoglossum (http://www.whzwxyj.cn/en/search.asp?ks_keyword=Holcoglossum)
Er ist frei zugänglich. Ich werde für meine Ausführungen Zeichnungen aus diesem Artikel verwenden.

Leider stehen mir keine detaillierten Fotos von einem Holcoglossum subulifolium zur Verfügung um die Unterschiede mit Bildern hervorheben zu können. Daher werde ich auf Zeichnungen von Gunnar Seidenfaden aus seinem Werk Orchid genera in Thailand XIV. (= Opera Botanica No. 95), Kopenhagen 1988 zurückgreifen.

Zu Beginn möchte ich die bei mir blühende Pflanze zeigen:
(http://farm4.static.flickr.com/3033/3064532310_7b18a652e7.jpg?v=1227824412)

Ich habe eine Blüte entfernt um sie zu sezieren:
(http://farm4.static.flickr.com/3207/3071467246_cdb8997d6e.jpg?v=0)

Zum Vergleich die Vorderansicht der Blüte aus dem Artikel:
(http://farm4.static.flickr.com/3200/3070665449_04ceccecaa.jpg?v=0)

Und hier die von Holcoglossum subulifolium.
(http://farm4.static.flickr.com/3042/3071502852_09a45eed9d.jpg?v=0)

Es fällt auf, dass Holcoglossum subulifolium längliche, nicht gezackte Blütenblätter besitzt die stark nach hinten gefaltet sind. Die von mir gezeigte Blüte übereinstimmt zu weiten Teilen sehr gut mit der Zeichnung aus dem Artikel.

Hier eine Seitenansicht meiner Blüte:
(http://farm4.static.flickr.com/3222/3070635435_22482d506a.jpg?v=0)

Man sieht, dass der Sporn stark zurückgebildet ist, dies ist typisch für die Untergattung Brachycentron. Er wirkt bei meiner Pflanze auch deutlich kürzer als er auf der Zeichnung für Holcoglossum subulifolium angegeben ist.

Dazu eine seitliche Zeichnung der Blüte, aus dem oben genannten Artikel:
(http://farm4.static.flickr.com/3013/3071502468_8160fc9830.jpg?v=0)

Und hier nochmal genauer für Holcoglossum subulifolium:
(http://farm4.static.flickr.com/3153/3071502978_91b28720ed.jpg?v=0)

Jetzt geht es an die Details.
Ich habe die Lippe von der Säule entfernt um bessere Fotos des Kallus und der Säule machen zu können.
Hier die Frontansicht:
(http://farm4.static.flickr.com/3244/3070728417_2b1dd4b215.jpg?v=0)

Und hier einmal längs geteilt:
(http://farm4.static.flickr.com/3274/3070631209_bf0b9bba94.jpg?v=0)

Leider ist in dem Artikel keine Seperate Zeichnung zum Kallus enthalten. Zum Vergleich aber eine Zeichnung für Holcoglossum subulifolium:
(http://farm4.static.flickr.com/3157/3071503140_1ca72cc094.jpg?v=0)

Man sieht, dass Holcoglossum subulifolium fünf Lamellen auf dem Mittellappen der Lippe besitzt. Die Anzahl ist jedoch unter den Taxonomen ein Streitpunkt, da es auch Exemplare mit mehreren Lamellen gibt. Meine Pflanze zeichnet sich aber nur durch das Vorhandensein, zweier Höcker aus.

In dem Artikel ist ein Längsschnitt durch Lippe und Säule angegeben:
(http://farm4.static.flickr.com/3200/3071502726_07a972c30b.jpg?v=0)

Hier wird deutlich, dass die Details meiner Pflanze recht gut zur Zeichnung passen.

Die Säule habe ich nicht längs geteilt, sondern nur von unten abfotografiert:
(http://farm4.static.flickr.com/3036/3070630041_93cb7e4c46.jpg?v=0)

Dies könnte ich noch nachholen, ich glaube aber, dass ich aufgrund der mir eingeschränkten Möglichkeiten mit meiner Kompakt-Digitalkamera die entscheidenden Details nicht zeigen könnte.

Eine Analyse der Pollinien und der Antherenkappe kann ich aus dem selben Grund nicht durchführen. Beim Abnehmen, des Pollinium gab es aber eine, durch Jin für beschriebene, für Holcoglossum charakteristische Faltung des Stipes.

Zuletzt ein Bild aller Blütenbestandteile, separiert von der Säule.
(http://farm4.static.flickr.com/3054/3071476726_08caa31ed2.jpg?v=0)

Zum Vergleich eine Zeichnung der Blütenblätter aus dem Artikel:
(http://farm4.static.flickr.com/3049/3071617752_21e0b37183.jpg?v=0)

Die Übereinstimmung ist zwar nicht perfekt, aber es wird deutlich, dass die Blütenblätter nicht länglich geformt sind wie sie es bei Holcoglossum subulifolium sein sollten.

Ein Vergleich der Habitus meiner Pflanzen könnte ich, falls gewünscht, auch noch machen.


Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 14. Februar 2012, 16:40:35
Hallo,

und dann habe ich bei der Suche nach meinem Ascocentrum christensonianum von der großen Leiter

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9182.jpg)

gleich noch ein Bild des erreichbaren Blütenstandes der Vanda denisoniana gemacht.....

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9188.jpg)

Diese Vanda blühte 2011 wenigstens viermal.

Liebe Grüße Christian G  :-[

Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 04. März 2012, 12:42:52
Hallo,

im kalten Bereich hängt ganz oben meine Papilionanthe vandarum, blüht regelmäßig. Die erste Blüte ist offen, wann der Rest bei den schlechten Lichtverhältnissen kommt ? Aber sie hängt normalerweise voll sonnig, auch sehr nah an der600 Watt Lampe. Wurzelnakt an einem Draht hängend, alle paar Tage mal überbraust, einmal wöchentlich mit 600 µS gedüngt beim Überbrausen, sont viel frische Luft und LF um 80 %. Die Blüten hatten in den letzten Jahren mal einen kleinen lila-bläulichen Streifen woher dieses Jahr die verfärbten Ränder kommen... ich weiss es nicht.

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9220.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9221.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 08. März 2012, 17:34:09
Hallo,

nach einem Tag änderte sich die Farbe, die Punkte wurden weiß und die Streifen an Sepalen und Petalen erschienen:

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9229.jpg)

Liebe Grüße Christian G :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 17. März 2012, 13:37:53
Hallo,

die erste Vanda tricolor hat dieses Jahr ihre Blüten geöffnet. Diese Pflanze wird im warmen Bereich kultiviert und hat letztes Jahr ziemliche Schäden durch einen technischen Defekt bei der Temperatursteuerung erlitten. Sie hat mehr als zwei Tage bei Temperaturen über 50 Grad C bei 100  LF überstanden...

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9243.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9244.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9245.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: jolle am 25. März 2012, 18:56:22
Vanda coerulescens ist vor ein paar Wochen bei mit eingezogen, Blütentrieb also nicht auf meinem Mist gewachsen. Hatte nach der Ausstellung in Dresden letztes Jahr ein ganze Zeit benötigt um wieder in Schwung zu kommen, da war es ihr einfach zu kalt gewesen.

(http://img850.imageshack.us/img850/6033/vandacoerulecens.jpg) (http://imageshack.us/photo/my-images/850/vandacoerulecens.jpg/)

Viele Grüße
Jürgen
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 26. März 2012, 07:54:55
Hallo Jürgen,

"Vanda coerulescens ist vor ein paar Wochen bei mit eingezogen, Blütentrieb also nicht auf meinem Mist gewachsen. Hatte nach der Ausstellung in Dresden letztes Jahr ein ganze Zeit benötigt um wieder in Schwung zu kommen, da war es ihr einfach zu kalt gewesen."

.................das versteh ich nicht.......Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit, um was geht es da ???

Liebe Grüße Christien G  :o
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: jolle am 26. März 2012, 09:21:38
Sie war 2011 in Dresden in einem Schaustand ausgestellt, dort war es kalt und sie hat gelitten. Anschließend hat sie lange gebraucht um sich davon zu erholen.
Nach der Phase des aufpäppelns beim damaligen Eigentümer hat sie angefangen zu blühen, der hat sie mir vor kurzem überlassen und nun hängt sie in meinem GWH...

...finde ich relativ einfach zu verstehen?

viele Grüße
Jürgen
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: laminarflow am 26. März 2012, 09:44:09
Nein Jürgen, auch ich habe länger überlegen müssen ;),
aber es ist Montag und Morgen + Zeitumstellung noch dazu :), also gelten mildernde Umstände.
lg
Matthias
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: emmily am 26. März 2012, 10:08:14
Hallo Jürgen, das war ein typisch schwäbischer Vortrag! ;)
Ich als Badenerin habe das sofort verstanden!!!
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: jolle am 26. März 2012, 18:07:08
Musst Du auch emmily...ich als Schwabe arbeite im badischen...hast also sicher Vorteile  :)
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 07. Mai 2012, 12:39:30
Hallo,

laut Etikett Ascocentrum ampullaceum pink.

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9357.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9378.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Carsten Hammer am 17. Mai 2012, 18:49:18
Hallo zusammen,

soll eine Vanda concolor sein:
(http://www.orchideenverein.de/Bilder/vandaconcolor.jpg)

Grüße

Carsten Hammer
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 15. Juni 2012, 17:09:30
Hallo,

diese Pflanze habe ich 2010 als kleines Teil unter dem Namen Vanda lilacina bekommen. Sie ist im jetzigen Stadium immer noch ein Mini unter den Vandeen, Blattspannweite 16 cm und Blütenbreite nur 15 mm.

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9541.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9542.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2012/forum9543.jpg)

Die Blüte erscheint viel kompakter im Vergleich zu der Blüte, die Werner unter "Suchen" gezeigt hat.

Liebe Grüße Christian G  :-[
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 26. Juni 2012, 22:33:11
Blüht schon seit einigen Wochen

Trudelia cristata
und nein die Laus lebt nicht mehr. Dank Macro  ;)
Titel: Re:Vanda und co
Beitrag von: Gerald am 28. Juni 2012, 09:05:38
Hallo,
diese Vanda habe ich voriges Jahr im Baumarkt vor der Kompostierung gerettet.

Gruß Gerald
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: eerika am 11. September 2012, 22:38:34
Bei mir blüht die roeblingeana mit drei Trieben.
Müsste ein Ganzfoto machen.
(http://farm9.staticflickr.com/8029/7976921259_8fe8ae2be1_o.jpg)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 24. November 2012, 22:30:24
Bei mir blühen auch zwei

Vanda lilacina
Papilionanthe vandarum
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 25. November 2012, 07:50:03
Tolle Blüten Werner !!!! Ist diese Papilionanthe auch ein so zäher Blüher wie die teres und hookeriana?  Jean
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 20. Januar 2013, 22:18:06
Tolle Blüten Werner !!!! Ist diese Papilionanthe auch ein so zäher Blüher wie die teres und hookeriana?  Jean

Sorry Jean jetzt erst gelesen. Nein sie blüht nach einem Freilandaufenthalt zuverlässig jedes Jahr im Herbst.

Aktuell blüht Vanda coerulescens

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: JeanLux am 21. Januar 2013, 07:02:04
 :PDT_Armataz_01_37: und danke!  Jean
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: sabinchen am 22. Januar 2013, 09:10:38
Die Vanda coerulescens ist eine tolle Orchidee. Hätte ich auch gerne!! :PDT_Armataz_01_37:
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 03. Februar 2013, 14:33:42
Ebenfalls ein zuverlässiger Blüher

Ascocentrum miniatum 'Kai Gold'
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Safir am 13. März 2013, 20:23:12
Eine Ascocentrum aurantiacum
(habe ich kürzlich blühend bei O & M mitgenommen)

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: sabinchen am 14. März 2013, 13:09:10
Sehr schön, und immer wieder wegen der Farbe ein Augenfang.
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Safir am 29. März 2013, 19:50:25
Die Renanthera citrina öffnet endlich ihre Blüten

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Solanum am 31. März 2013, 00:39:01
Das ist eine sehr hübsche Renanthera citrina  :)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: sabinchen am 01. April 2013, 09:53:30
Finde ich auch, was ganz zartes! :PDT_Armataz_01_37:
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 26. April 2013, 17:47:36
Hallo,

ganz oben im warmen Bereich blühen schon zwei Vanda tricolor seit gut 3 Wochen. Ich komme selbst mit der großen Leiter nicht ran und musste etwas unvorteilhaft von unten photographieren. Eine dritte V. tricolor hämngt im Kaltraum und ist deutlich hinterher. Wird sicher noch ein oder zwei Wochen dauern.


(http://glabasnia.com/christian/2013/forum9601.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2013/forum9602.jpg)

Liebe Grüße Christian G
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Safir am 28. April 2013, 17:00:27
Es blüht wieder was.

Ascocentrum ampullaceaum 'orange'
und
Ascocentrum miniatum

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: emmily am 28. April 2013, 17:09:01
Sehr schöner Blüherfolg!!
Mit solchen Pflanzen habe ich leider nur wenig Glück!
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Safir am 28. April 2013, 17:16:56
Vielen Dank,
die blühen bei mir fast von alleine.

Ich hoffe ich komme mit meinen Neuzugängen, Cattleyen, auch so gut zurecht, ich werde sehen.
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 15. Mai 2013, 22:45:17
Ob wohl sie seit einem Jahr mickert (nach einer Läuse Behandlung) hat sie eine Blüte gemacht. Ein bischen baff bin ich darüber schon.

Trudelia cristata
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Carsten Hammer am 21. Juli 2013, 21:53:17
Also von mir mal wieder eine Vanda denisoniana.
Grüße

Carsten Hammer
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Carsten Hammer am 21. Juli 2013, 21:53:47
Und eine weitere, Vanda stangeana.
Grüße

Carsten Hammer
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Carsten Hammer am 06. April 2014, 20:53:42
Und wieder mal eine Vanda die bei mir blüht, angeblich concolor, ich habe aber Zweifel.
(http://www.orchideenverein.de/Bilder/vandaconcolor2.jpg)

Grüße

Carsten Hammer
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Phil am 06. April 2014, 22:13:06
Vielleicht brunnea? Siehe aktuelle Orchidee S. 145.
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Carsten Hammer am 07. April 2014, 19:10:51
Hallo Phil,

danke , aber ich habe selbst die brunnea, die passt auch nicht ganz.
Grüße

Carsten Hammer
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: eerika am 07. April 2014, 20:27:28
Carsten, schau Dir diese concolor an:
http://www.rv-orchidworks.com/orchidtalk/cattleyas-vandas-dendrobiums-bloom/17909-biggest-vanda-concolor.html (http://www.rv-orchidworks.com/orchidtalk/cattleyas-vandas-dendrobiums-bloom/17909-biggest-vanda-concolor.html)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Carsten Hammer am 07. April 2014, 20:58:25
Hallo Erika,

danke, bestätigt meine Vermutung dass ich was anderes habe, nur was ?
Grüße

Carsten Hammer
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Safir am 13. April 2014, 16:17:43
Ein Ascocentrum ampullaceum 'orange'

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Christian G am 25. April 2014, 11:24:36
Hallo,

da gefällt mir das Größenverhältnis von Pflanze zur Blüte. Hoch oben im Warmen blüht eine Vanda coerulescens, Blütenbreite 26 mm, Blattlänge 8 cm und gesamte Pflanze mit der längsten Wurzel 30 cm

(http://glabasnia.com/christian/2014/forum9616.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2014/forum9617.jpg)

(http://glabasnia.com/christian/2014/forum9618.jpg)

Liebe Grüße Christian G  :)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Safir am 11. Mai 2014, 17:15:25
3 Ascocentrum blühen zur Zeit.

das Erste ist ein ampullaceum 'orange' voll in Blüte

das Zweite ein aurantlacum

das Drittte ein garayi

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 11. Mai 2014, 21:05:21
Mein Neuzugang blüht und duftet immer noch

Vanda denisoniana
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 29. Juni 2014, 21:23:19
Seit vielen Jahren habe ich die Pflanze in Glaskultur. Sie hat einige Kindel gemacht und erfreulicher weise blüt das erst jetzt ebefalls mit der Mama.
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Fabian am 29. Juni 2014, 22:34:30
Eine Art, die mir wirklich gut gefällt Werner!
Ich hatte auch schon mit ihr geliebäugelt, momentan muss aber erst mal das Ascocentrum ampullaceum wachsen. ;)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 30. Juli 2014, 21:52:09
Im Moment blüht Vanda cristata. Ich hab si schon seit einigen Jahren und sie hat gemickert vom ersten Tag.
Läuse und anderes Getier habe ich endlich im Griff und langsam erholt sie sich

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: eerika am 02. August 2014, 14:06:32
Und schön ist sie auch!
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 26. April 2015, 13:22:55
Blüht wie jedes Jahr im Frühjahr

Vanda coerulescens

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Werner H. am 10. Juni 2018, 12:45:23
Vanda testacea,

so früht hatte ich nicht mit Blüten gerechnet. Die Jungpflanze habe ich vor einem Jahr gekauft.
Die Farbe ist so, wie ich sie mir erhofft habe. Sie ist noch ein wenig zerknautscht. Die Erstblüte
stellt mich aber sehr zufrieden.

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Carsten Hammer am 18. Februar 2019, 21:53:44
Bei mir blüht eine Vanda brunnea
Grüße

Carsten Hammer
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: sf am 18. Februar 2019, 23:31:45
interessant.. mit schokoladigbrauner Lippe, hab ich so noch nicht gesehen :-)
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: BrigitteB am 19. Februar 2019, 16:32:58
Sehr schön!
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: sabinchen am 20. Februar 2019, 06:44:16
ganz tolle Blüte New23
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: BrigitteB am 10. März 2019, 15:39:36
Bei mir blüht Vanda barnesii:

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: emmily am 10. März 2019, 19:49:29
Carsten und Brigitte, ihr zeigt wunderbare Blüten!! New23
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: BrigitteB am 10. März 2019, 21:52:01
Danke, Emmily!
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: sabinchen am 17. März 2019, 16:56:27
Wunderbar Brigitte, wie aus Porzelan! New23
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: BrigitteB am 17. März 2019, 17:00:11
Danke, Sabine!
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: BrigitteB am 13. April 2019, 16:15:07
Vanda denisoniana blüht mit zwei Blühtrieben:

Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: Marcus B. am 13. April 2019, 19:14:32
Wow!!!!! Traumhaft!!!
Gruß

Marcus
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: sf am 13. April 2019, 19:44:20
 :sign0098:
Super kultiviert, und eine sehr farbintensive Form mit tollem Kontrast ! New23
Titel: Re: Vanda und co
Beitrag von: BrigitteB am 13. April 2019, 21:52:37
Dankeschön!