Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Schomburgkia  (Gelesen 12197 mal)

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #15 am: 03. Februar 2011, 14:08:52 »

Hallo,

hier möchte ich eine jetzt blühende (pünktlich nach einem Jahr) Schomburgkia (Myrmecophila) wendlandii zeigen. Es ist eine relativ klein bleibende Sorte, seit Jahren wird sie bei mir nicht größer als 35 cm ab Topfoberkante. Die Blüten stehen immer falsch rum (so sehe ich das...), Blütenhöhe gut 5 cm. Die regelmäßige Blüte ist an den alten vertrockneten BT zu erahnen. Sie wird hell, also etwas schattig, warm und bei hoher LF kultiviert. Im Sommer alle zwei Tage überbraust mit Leitungswasser 160 µS, einmal wöchentlich mit ca 550 µS gedüngt.







Liebe Grüße Christian G  :-[
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Lothar Becker

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #16 am: 07. Februar 2011, 10:30:16 »

Ich hänge mich mal hier mit dran, es beginnt eine Schombolaelia x fuchsii zu blühen
Gespeichert
Liebe Grüße,
Lothar

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #17 am: 07. Februar 2011, 11:24:05 »

Hallo Lothar,

sehr interessant. Wer sind denn da die Eltern und wie groß ist die Pflanze? Hast Du ein Habitusbild?

Liebe Grüße Christian G  :-[
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #18 am: 08. Februar 2011, 11:14:13 »

Die Eltern sind laut RHS: Laelia rubescens   x Schomburgkia wendlandii

- und ich muß sagen das ist eine echt wunderschöne hybdride !

  sf
Gespeichert

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #19 am: 08. Februar 2011, 11:15:42 »

[quote ]
Ich hänge mich mal hier mit dran, es beginnt eine Schombolaelia x fuchsii zu blühen

[/quote]

kannst du ein bißchen zur größe, habitus und deine kultur erzählen ?...

  sf
Gespeichert

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #20 am: 08. Februar 2011, 11:57:07 »

Hallo,

im Laufe der letzten Wochen entwickelte eine Schomburgkia einen BT, er wurde 92 cm lang und wuchs dann in Kontakt mit der veralgten Glasscheibe des GWH. Dann kam eine Schnecke, Kotspuren sind noch am BT zu sehen, die frass etwas, wohl nicht schwerwiegend. Doch durch das hiningefressene Loch kam es zur Infektion im Inneren des BT.....





und das war es wohl für dieses Jahr......

Liebe Grüße Christian G
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Lothar Becker

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #21 am: 08. Februar 2011, 12:48:03 »

Infos zur Schombolaelia x fuchsii

habe aktuell kein Bild vom Habitus aber sie ist etwa so groß wie eine durchschnittliche L. anceps nur stehen die Bulben dichter. Der BT ist ca 30cm lang.
Kultur im Sommer im Freiland mit den ganzen anderen Laelien und Cattsen usw. mit sonne am Vormittag und hell aber ohne Sonne ab ca. 13:00 Uhr. Gießen alle drei Tage + Regen mit Düngen alle 10 bis 14 Tage ca. 500 - 600ms.
ab Ende September im WG südseitig ohne Schattierung bis ca. Ende Februar, dann 50% Schatten bis Ausräumen Mitte - Ende Mai. Gießen im WG nur 1 x/Woche mit schwankender Düngerkonzentration zw. 500 und 80ms. Kultur im Halbtopf.
Temp. im WG ohne Sonne tags ca.17°C oder auch mal noch kälter wenn starker Wind bei Frost. Bei Sonne auch schon mal bis 28 - 30°C. In der Nacht kann es bei extremen Verhältnissen schon mal bis auf 8 - 10°C fallen, normal sind aber so ca. 15 -16°C.
Gespeichert
Liebe Grüße,
Lothar

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #22 am: 08. Februar 2011, 16:34:30 »

danke !!

die infos sind super umfassend; bild vom habitus brauchts da (für mich) nicht mehr

  sf
Gespeichert

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #23 am: 29. März 2011, 15:53:00 »

Hallo,

in 260 cm Höhe, seitlich unter dem Giebel des Warmhauses hängt wurzelnackt, also etwas sonnig bei LF um 50 - 60 % bei guter Luftumwälzung im Sommer auch schon mal bei 40 Grad C eine Schomburgkia ex exaltata. Die vielen Bulben bilden einen großen Klumpen, mit Blättern so 50 cm im Durchmesser. Einmal wöchenlich beim Überbrausen mit 500 µS gedüngt, sonst nur mal so überbraust.



Im zweiten Bild versteckt sich in dem unteren großen Kreis die eigentliche Orchidee und oben sind zwei BT in den kleinen Kreisen zu sehen, die sich fast etwas in der Ferne verlieren.



Die erste Blüte ist vorhin offen, nur dampft es zu sehr im GWH, schlecht mit beschlagener Optik zu fotographieren, da werde ich morgen  Bilder machen.....

Liebe Grüße Christian G  :-[
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #24 am: 30. März 2011, 12:53:36 »

Hallo,

nun sind seit gestern die ersten Blüten offen, jedoch eine Schomburgkia exaltata ist es nicht. Eher was Richtung albopurpurea (Farbe passt nicht), thompsoniana oder brysiana





Liebe Grüße Christian G  :-[
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Lothar Becker

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #25 am: 31. März 2011, 13:45:05 »

Hallo Christian,

ein sehr schöner Farbkontrast hat die Blüte, gefällt mir sehr.
Gespeichert
Liebe Grüße,
Lothar

Werner

  • Gast
Re:Schomburgkia
« Antwort #26 am: 01. April 2011, 09:18:32 »

treiben Schomburgkien eigentlich übern Winter die Blütentriebe und entwickeln die Knospen mit den länger werdenden Tagen und blühen nun auf?
treiben die gleich nach Triebabschluss den Blütentrieb weiter oder ist da eine Ruhepause?
Gespeichert

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #27 am: 19. Mai 2011, 12:57:25 »

Hallo Werner,

die Entwicklung der BT dauert ewig, über den halben Winter. Bei mangelnder Lichtintensität hört das Wachstum auf und schnell faulen bei feuchtigkeit die BT aus oder es kommen Schnecken. Bestimmt geht über die Hälfte meiner BT flöten......

Aber nun blüht eine weitere Schomburgkia bei mir. Von Currlin vor Jahren als Schomburgkia undulata erhalten, dürfte es eher etwas Richtung Myrmecophila tibicinis sein. Blüht regelmäßig, Blüten ausgebreitet 8 cm breit





in der Bildmitte ist der Bulb mit dem BT zu finden....





Liebe Grüße Christian G  :-[
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Gerald

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #28 am: 24. Mai 2011, 09:46:39 »

Hallo,
hier mal eine Schombocattleya Trudy Fenell, leider kenne ich die Kreuzungspartner nicht.

Gerald
Gespeichert
Gerald

unterallgaier

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re:Schomburgkia
« Antwort #29 am: 24. Mai 2011, 11:29:39 »

Schön, Gerald. Bei der RHS ist sie registriert:

Myrmecocattleya Trudy Fennell: Cattleya granulosa x Myrmecophila thomsoniana

-> http://apps.rhs.org.uk/horticulturaldatabase/orchidregister/orchiddetails.asp?ID=31398
Gespeichert
Liebe Grüße,
Tom


-----------