Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Coelogyne und co  (Gelesen 34348 mal)

sabinchen

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Coelogyne und co
« Antwort #165 am: 19. März 2019, 06:34:54 »

Auch eine sehr hübsche Orchidee. Wunderbar! New23
Gespeichert
Mein Garten ist meine Seele,
liebe Grüße Sabine

BrigitteB

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re: Coelogyne und co
« Antwort #166 am: 19. März 2019, 10:31:55 »

Danke!
Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Coelogyne und co
« Antwort #167 am: 31. März 2019, 15:47:05 »

Hallo,

meine Coelogyne lawrenceana, die ich schon 2012 zeigte, hatte in der Zwischenzeit in einer riesigen Schale über 300 vitale Bulben netwickelt und zeigte sich immer wieder mit großer Blütenpracht. Dann kam es am 13.Januar 2019 zu einem Ausfall im Heizkreislauf mit Temperaturen um den Gefrierpunkt am Standort der Pflanze. Man sieht den Einbruch der roten Linie, die im Laufe der Nacht immer mehr absank. Die Temperatur wird am Giebel gemessen und unten sind dann viel niedrigere Temperaturen. Da im ganzen GWH der Strom ausfiel wegen des Kurzschlusses im Heizstab, der das Niedrigtemperaturwasser der Fußbodenheizung auf ein höheres Niveau für das GWH hebt, gab es auch keinen Alarm. Pech ...



Die Knospen waren alle kaputt und ein Teil der Bulben auch. Kälte und fast 100% LF (blaue ansteigende Linie) brachten auch noch Fäulnis mit. So sah es am Standort aus ... 



... die Blätter fielen ab ...



... und viele Bulben wurden von oben her matschig ...



...dann griff ich zum großen Messer und zerlegte die Pflanze.



Nun sind aus der ehemaligen Schaupflanze 14 Töpfe entstanden, teils mit mehreren Pfanzen drinnen. Ich habe sie auf den Warm- und Kaltraum verteilt. Bei der Blühfaulheit dieser Pflanze  wird es lange bis zur nächsten Blüte dauern. Aber da dies ein Teilstück einer Pflanze ist, die beim EOC in Paris eine Silbermedaillie bekam, möchte ich sie schon erhalten.
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Herbert

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
Re: Coelogyne und co
« Antwort #168 am: 31. März 2019, 18:25:53 »

Shit happens!
Ich wünsche dir alles Gute für die Wiederbelebung!
Gespeichert

BrigitteB

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re: Coelogyne und co
« Antwort #169 am: 31. März 2019, 18:46:41 »

Oh je, hoffentlich überlebt ein großer Teil der Pflanze!
Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Coelogyne und co
« Antwort #170 am: 17. Mai 2019, 08:56:33 »

Hallo,

nun blühen beide Teilstücke vom Beitrag #158 nach 6 Monaten schon wieder. Das ist schon eine gute Blühfreudigkeit. Die letzten Blüten kamen im Oktober/November 2018.





Liebe Grüße Christian G  New30
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Coelogyne und co
« Antwort #171 am: 17. Mai 2019, 15:49:47 »

 :sign0098:

Gespeichert

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Coelogyne und co
« Antwort #172 am: 18. Mai 2019, 14:31:56 »

Hallo,

die Coelogyne lawrenceana habe ich vor knapp zwei Monaten geteilt, wie im Beitag #167 beschrieben. Auch einzelne erhaltungswürde Bulben habe ich ein Chance gegeben und teile im Warm- und im Kaltraum aufgestellt.

Nun zeigen sich die ersten NT, hier im Warmraum ...



... und hier im Kaltraum.



Dabei ist zu beobachten, daßß die Entwicklung fast gleich abläuft, also von der Temperatur unabhängig ist. Teilstücke mit mehr als 5 Rückbulben sind allerdings in der Entwicklung von NT lange noch nicht so weit. Der Überlebenswillen von einzelnen Bulben ist also wesentlich deutlicher ausgeprägt.

Ich werde, wenn gewünscht, weiter berichten.

Liebe Grüße Christian G  New30
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt