Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Cypripedium im Garten auspflanzen  (Gelesen 2829 mal)

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Cypripedium im Garten auspflanzen
« am: 11. Mai 2012, 21:54:28 »

Ich konnte nicht wiederstehn. Ich hab auch zwei Cypripedien gekauft, eins im Baumarkt es soll parviflorum sein, wenn nicht ist es auch ok und von einem Orchideenfreund ein Cypripedium Giesela. Ich möchte die in den Garten pflanzen. Hinter dem Haus ( Ostseite)habe ich in Schatten Leberbümchen gepflanzt. Die sind da schon einige Jahre und da in der Nähe möchte ich die auch pflanzen. Mein Boden ist von der Struktur her sehr fein, fast Sandig und sehr durchlässig. Er trocknet sehr schnell ab, so dass ich schon nach wenigen Tagen wieder gießen muss. Sollte ich den Boden noch etwas aufarbeiten? Ich hätte sehr gut abgelagerten Gartenkompost und unter Bäumen abgelagerte Pflanzerde zu bieten. Außerdem Bims, Seramis, Holzkohle, Blähton, Perlite und Pinienrinde. Durch den Muschelkalk ist unser Wasser sehr kalkhaltig und vermutlich auch der Boden.

Außerdem habe ich in diesem Bereich evtl. mit Wühlmäusen zu tun. Sollte ich die Pflanzen vielleicht mit Teichkörben einbuddeln?

Die Giesela ist in teilmineralischem Substrat und die Baumaktplanze noch so wie ich sie gekauft habe.









 
Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

hakone

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
Re:Cypripedium im Garten auspflanzen
« Antwort #1 am: 11. Mai 2012, 22:40:26 »

Teichkörben ist nur vorübergehend für 1 – 2 Jahre , danach brauchen die Rhizomen Platz zu laufen. Machst lieber ein hoch Beet ( Photo Sommer 2010 )





« Letzte Änderung: 11. Mai 2012, 22:56:11 von hakone »
Gespeichert


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres.

Lothar Becker

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re:Cypripedium im Garten auspflanzen
« Antwort #2 am: 12. Mai 2012, 16:43:09 »

Hallo Werner,

ich habe teilweise die Pflanzen in den Betonringen für die Pflanzmauern Cyps ausgepflanzt. Die Ringe habe ich ca. zur Hälfte in den Boden eingelassen und am unteren Ende ein verzinktes Drahtgitter eingebaut, damit keine Mäuse reinkommen. Bis jetzt funktioniert das sehr gut. Als Substrat habe ich eigentlich generell das verwendet, was auch in dem Topf der Gisela ist und damit komme ich sehr gut zurecht. Über den Sommer bekommen bei mir die Cyps jeden dritten Tag über die autom. Bewässerungsanlage für 15 Min. Wasser, was sich ebenfalls sehr bewährt hat.

Gespeichert
Liebe Grüße,
Lothar