Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Thunia mashalliana  (Gelesen 1792 mal)

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Thunia mashalliana
« am: 15. Juni 2012, 17:25:55 »

Hallo,

meine Thunia mashalliana habe ich schon seit Jahren. Über den Winter bleiben die alten Bulben stehen, werfen dann ihre Blätter ab und im Frühjahr treiben blitzartig die neuen Bulben heran und bekommen an der Spitze zwischen den Blättern ein Blütenbüschel. Warm, im Topf mit einem Untersetzer, denn sie wollen ruhig nasse Füsse haben. Gut düngen, denn solche Wachstumskünstler brauchen Nahrung. Blütenbreite 14 cm, der blühende Bulb mit Blättern ist 100 cm lang. Eingetopft in einem 10 Liter Mörteleimer mit Loch im Boden. Warm, feucht und fast schattig auf der Nordseite des GWH kultiviert.

Die Blüten am 8.6.2012...





und der Zustand gestern





Liebe Grüße Christian G  :-[
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

sabinchen

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Thunia mashalliana
« Antwort #1 am: 16. Juni 2012, 09:10:26 »

 :-\ gigantisch!!!
Gespeichert
Mein Garten ist meine Seele,
liebe Grüße Sabine

Kater Karlo

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
Re:Thunia mashalliana
« Antwort #2 am: 16. Juni 2012, 10:17:58 »

Klasse!
Leider nix für's Blumenfenster. ??? ;D
Gespeichert
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Thunia mashalliana
« Antwort #3 am: 16. Juni 2012, 11:29:13 »

.......ne, wirklich nichts für das Blumenfenster, aber doch lässig im Arm zu halten, hier eine Archivaufnahme der gleichen Pflanze von 2009



Liebe Grüße Christian G  :-X
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

timichia

  • Gast
Re:Thunia mashalliana
« Antwort #4 am: 16. Juni 2012, 22:33:42 »

Was hast Du für ein Substrat? Meine sind nur halb so groß, haben aber trotzdem ebenso intensiv geblüht.
Gespeichert

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Thunia mashalliana
« Antwort #5 am: 17. Juni 2012, 09:03:45 »

Hallo,

recht abgebautes Rindensubstrat. Das setzt zusätzlichen Dünger frei.

Liebe Grüße Christian G  :-[
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Tormon

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re:Thunia mashalliana
« Antwort #6 am: 17. Juni 2012, 13:24:30 »

Also ich mach mit meiner irgendwas falsch ... bei welchen Temperaturen kultivierst Du sie? Und düngst Du?

Ich hab meine seit 5 Jahren, aber geblüht hat sie noch nie. Irgendwie verkleinert sie sich auch, sie hat jedes Jahr im Sommer Wurzelprobleme, was ich immer auf zu feuchtes Substrat zurückgeführt habe ... aber Du hältst sie ja offensichtlich noch viel nasser als ich ...
Gespeichert
Viele Grüße Thomas

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Thunia mashalliana
« Antwort #7 am: 17. Juni 2012, 20:21:49 »

Hallo Thomas,

ich kultiviere die Thunia wie die Sobralias und auch Zygopetalum (dies jedoch kalt). Die Pflanzen haben Untersetzer und da kann ruhig Wasser drin stehen. Neben der üblichen wöchentlichen Düngergabe beim Überbrausen mit ca 500µS bekommen diese Pflanzen mehrmals während der Wuchsperiode zusätzlich mit einem Kaffeelöffel Blaukorn auf das möglichst feuchte Substrat. Dann schlämme ich das Blaukorn mit weiterer Wassergabe etwas ein (Verhindern von Verbrennen der Wurzeln). Da zumindest die Sobralia in sumpfigen Gelände gedeihen, sehe ich nicht ein, neues unverbrauchtes Substrat zu nehmen sondern ich nehme altes verdichtetes Substrat und fülle damit den nächstgrößeren Eimer beim Umtopfen.... Es klappt,....jedoch vielleicht auch anders besser ....

Liebe Grüße Christian G  :-[
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

timichia

  • Gast
Re:Thunia mashalliana
« Antwort #8 am: 17. Juni 2012, 21:23:05 »

Danke für die Antwort, damuss ichmeine wohl etwas mehr füttern. Hatte auch das Problem das sie immer dürrer wurde. Aber nachdem ich sie mehrere Jahre im gleichen Topf hatte wurden die Triebe zumindest wieder kräftiger. Ruhezeit hat meine konsequent, der zeige ich noch nichtmal die gieskanne im Winter. Dann blüht sie auch ziemlich sicher an den vorjährigen Trieben. Meine hat noch nie an den neuen Trieben geblüht. ???
Gespeichert

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Thunia mashalliana
« Antwort #9 am: 17. Mai 2019, 09:16:38 »

Hallo,

meine Thunia mashallinan blüht jedes Jahr ausgiebig. Nun sind die fast 10 riesigen Kapseln ausgeplatzt und der Samen rieselt raus.



Liebe Grüße Christian G  New30
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Thunia mashalliana
« Antwort #10 am: 04. Juni 2019, 14:01:31 »

Hallo,

diese Thunia marshalliana mit den fast schwarzen aufgeplatzten Kapseln hat inzwischen bis über 80 cm lange NT gebildet ...





... und vier davon blühen mit bis zu fünf 16 cm breiten Blüten



... und hier noch ein Detailbild.



Die Pflanze beansprucht gut 160 cm Fläche, aber drunter wachsen (und gedeihen) ja noch einige andere Orchideen.

Liebe Grüße Christian G  New30
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt