Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Phragmipedium pearcei  (Gelesen 3259 mal)

Bernd_S

  • Gast
Phragmipedium pearcei
« am: 25. Dezember 2012, 12:43:29 »

Hallo,
ich pflege ein pearcei jetzt schon fast 10 Jahre, aber es hatte bisher nur einmal geblüht.
Hatte schon mehrere Substrate und verschiedene Standorte ausprobiert, aber es will einfach nicht richtig.
Auch die schwarzen Blattspitzen bekomm ich nicht weg. Hat jemand sowas in Kultur? Was könnte ich noch ausprobieren?
Danke !
Bernd
Gespeichert

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Phragmipedium pearcei
« Antwort #1 am: 25. Dezember 2012, 22:02:01 »


 Hallo Bernd

..bin zwar selbst kein phragi-experte und hab auch keine, aber ich hab von mehreren (erfolgreichen) kultivateuren gehört daß die (u.a. gerade pearcei) es "sehr feucht" wollen.. am besten sogar gern mal IM fließenden wasser stehen.
- am naturstandort wachsen sie z.t. auf felsen mitten im fluß und stehen bei regenzeiten auch längere phasen fast komplett unter wasser..

ich weiß nicht was du schon alles versucht hast, vielleicht mal eher mineralisches subtrat (lithophytisch !) und gut 'dauerfeucht' ?
im verein hatte mal jemand pearcei im topf der ständig in 1cm wasser (untersetzer) stand... (substrat entsprechend daß es nicht schnell rottet)

- vielleicht schreibt noch jemand der sie (regelmäßig) zum blühen bringt.. :-)


  sf
Gespeichert

MartinK

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Phragmipedium pearcei
« Antwort #2 am: 26. Dezember 2012, 00:12:59 »

Hallo Bernd,

nach unseren Erfahrungen stimme ich sf zu, die Pflanze von den zweien, die wir haben, die in mineralischem Substrat (Blähton und Steinchen) steht, blüht und wächst besser, die andere mag nicht so recht. Nasse Füße haben beide. Die Blattspitzen werden aber aber auch bei uns schwarz, vielleicht ist bei uns im Wohnzimmer die Luftfeuchtigkeit manchmal zu niedrig.

Martin
Gespeichert

Bernd_S

  • Gast
Re: Phragmipedium pearcei
« Antwort #3 am: 26. Dezember 2012, 08:19:23 »

Hab die Pflanze (Wurzeln waren ganz OK) jetzt in Kanuma gepflanzt und werde mal kein aufgedüngtes Wasser mehr nehmen. (Leitwert ca 50). P. fairieanum scheint auf das Substart sehr positiv zu reagieren.
Gespeichert

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Phragmipedium pearcei
« Antwort #4 am: 27. Dezember 2012, 13:56:20 »

klingt gut..
berichte doch bei gelegenheit mal wieder von den erfolgen, interessant sind solche "nicht ganz einfachen" kulturen immer !

  sf
Gespeichert

Bernd_S

  • Gast
Re: Phragmipedium pearcei
« Antwort #5 am: 31. März 2013, 21:15:01 »

kleiner Zwischenbericht: pearcei wächst im Kanuma offensichtlich sehr gut. Hab deshalb das Experiment erweitert: Im Feb. ein Pap. fairieanum in Kanuma, Ab März ein armeniacum in Kanuma, gleichzeitig ein fairieanum und ein armeniacum in mein Substrat für Ophrys.
Viel kann ich noch nicht sagen, aber es sieht so aus, daß fairieanum in Kanuma gut wächst und der armeniacum in meinem Ophrys substrat.

Fortsetzung folgt....

Bernd
Gespeichert

MartinK

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Phragmipedium pearcei
« Antwort #6 am: 26. Mai 2020, 23:46:42 »

Hallo,

die größere von unseren zwei Phragmipedium pearcei hat sich die letzten Jahre gut entwickelt, dieses Jahr blüht sie mit 8 Infloreszenzen. Sie steht immer mit nassen Füßen in überwiegend mineralischem Substrat im Wohnzimmer.

Martin
Gespeichert

BrigitteB

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Phragmipedium pearcei
« Antwort #7 am: 27. Mai 2020, 10:34:42 »

Glückwunsch, das ist eine herrliche Pflanze! New23 New23
Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Phragmipedium pearcei
« Antwort #8 am: 27. Mai 2020, 10:54:46 »

Reine "Wohnzimmer-Kultur" ?!  new7
:sign0098:

New23 New23
Gespeichert

MartinK

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Phragmipedium pearcei
« Antwort #9 am: 28. Mai 2020, 00:07:28 »

Danke!
Und ja, das ist eine Zimmerpflanze, steht das ganze Jahr im Wohnzimmer.

Martin
Gespeichert