Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Coelogyne ochracea, verklebte Blätter  (Gelesen 2013 mal)

BLC

  • Gast
Coelogyne ochracea, verklebte Blätter
« am: 05. Juli 2014, 08:07:06 »


Meine Coelogyne ochracea



hat solche NTs, die wie dünne Stifte in die Luft ragen (Foto 1).
Nichts geht seit 3 Monaten weiter, trotz Wurzelbildung.
Heute habe ich mal am "Bast" gearbeitet. Das heißt, ihn teilweise entfernt.
Und dann versucht, die Blätter zu entrollen.
Sie sind total "verklebt".
Ist das so bei neuen Blatttrieben?
Mit etwas Nachhilfe schaut der eine Trieb jetzt so aus (Foto 2): das eine Blatt entrollt, das andere nicht.
Den anderen Trieb habe ich in Ruhe gelassen. Möchte wissen, ob die Pflanze das alleine schafft. Was ja normal wäre.
Gespeichert

Eckhard Schuller

  • Board Moderator Chemnitz
  • Jr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Alles wird gut!
Re: Coelogyne ochracea, verklebte Blätter
« Antwort #1 am: 13. November 2014, 22:04:37 »

Ich vermute, das die Ursache ungenügende Luftfeuchte sein könnte. Anfangs hatte ich diese eingerollten Blätter auch, da habe ich die Pflanze ganzjährig im Zimmer kultiviert. Seit ich sie jedoch im Sommerhalbjahr im Freien kultiviere, ist mir das nicht mehr passiert. Sie wird ab Ende Mai unter meinem Kirschbaum an Draht und Bastfaden aufgehangen, so dass sie sich im Wind drehen kann. Regenwasser kann ungehindert ablaufen. Sie ist durch die Blätter des Baumes vor praller Sonne geschützt. Nur bei extrem langen Regenperioden hänge ich sie unters Terassendach. Ende September kommt sie ins unbeheizte Kleingewächshaus und erst bei Frostgefahr an einen hellen aber etwas kühleren Standort in der Wohnung.
Gespeichert
Eckhard aus Chemnitz