Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: wollläuse und schimmel an den wurzeln  (Gelesen 2491 mal)

diadera

  • Gast
wollläuse und schimmel an den wurzeln
« am: 17. April 2016, 19:44:09 »

Hallo  schon wieder ein Problem. An meiner schönsten Pfalaenopsis mit 18 Blüten habe ich heute Schimmel im Topf und an den Wurzeln entdeckt. Habe sie kurzerhand in voller Blüte umgetopft. Mußte fast alle Wurzeln entfernen.....weil auch matschig. Gestern habe ich erst 4 Blüten entfernt weil darin Wollläuse wohnten. Sie ist schon ein geplagtes Pflänzchen. Doch um auf meine Frage zu kommen. Habe mir Lizetanstäbchen besorgt und möchte jetzt wissen ob einer von euch diese schon einmal aufgelöst hat und gegossen hat..........In welcher Konzentration. Denn inzwischen habe ich das Wolllausproblem im Griff. Wollte aber sicher gehen und alle nochmal über die Wurzeln behandeln, fallst irgendwo noch etwas schlummert. NewEvil2
diadera
Gespeichert

lm

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re: wollläuse und schimmel an den wurzeln
« Antwort #1 am: 18. April 2016, 19:38:57 »

hallo Diadera,
mit den Lizetanstäbchen habe ich vor Jahren schlechte Erfahrungen gemacht, weil diese zu hohe Düngermitgaben enthalten, die nichts für Phanaelopsen sind. Die Läuse sind weg, aber die Wurzeln leiden.
Nimm lieber den Spray Lizetan Plus (für 6 und 8-Beinige Schädlinge) aber Vorsicht mit Abstand von 30-40 cm wegen Kältebrand
Gruß
Laetitia
Gespeichert
herzliche Grüße
Laetitia Merou

Nomina si nescis, perit et cognito rerum - "Wenn Sie die Namen nicht kennen, geht Ihr Wissen verloren".
C. Linnaeus, 1737.

diadera

  • Gast
Re: wollläuse und schimmel an den wurzeln
« Antwort #2 am: 18. April 2016, 22:15:45 »

Danke, werde ich mir merken, und sie nicht einsetzen. Wenn ich sie auflöse und giesse würde das funktinieren?
diadera
Gespeichert

angelica

  • Globaler Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Offline Offline
Re: wollläuse und schimmel an den wurzeln
« Antwort #3 am: 19. April 2016, 14:44:26 »

Hallo Diadera,
die Stäbchen lassen sich nicht so einfach auflösen, die sollen sich im Topf schließlich langsam zersetzten.

Wenn die Wurzeln deiner Nopse wieder gut sind, kannst du es mal damit versuchen. Ich habe sie auch an einigen Orchis dran die eine hohe Düngung vertragen.
Aber mit kaum Wurzeln kann die Pflanze weder das Gift noch die Düngung aufnehmen. Da ist Absammeln und Sprühen viel besser.

Ich drücke dir die Daumen das du sie durch bekommst.
Angelika
Gespeichert

diadera

  • Gast
Re: wollläuse und schimmel an den wurzeln
« Antwort #4 am: 19. April 2016, 15:16:15 »

Danke, habe die Stäbchen nicht an der Phalaenopsis ohne Wurzeln, ist doch klar. Und bei den anderen habe ich sie wieder rausgepult. New15
diadera
Gespeichert

Eckhard Schuller

  • Board Moderator Chemnitz
  • Jr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Alles wird gut!
Re: wollläuse und schimmel an den wurzeln
« Antwort #5 am: 28. April 2016, 22:26:59 »

Hallo Diadera, ich verwende bei vereinzeltem Befall von Phalaenopsis (bei Zimmerkultur) mit Schmierläusen Lizetan Granulat. Ich gebe 2 g in 1/2 Liter Sprühflasche, mehrmals schütteln und lasse diese über Nacht stehen. Vor der Verwendung nochmals kräftig schütteln und befallene Pflanzen besprühen, auch die Blüten. Bisher habe ich keine nachteilige Beobachtungen gemacht, abgesehen vom weißen Belag wenn die Lösung eingetrocknet ist. Nach 10 Tagen wiederhole ich das Prozedere. Wenn es aber wirklich nur einzelne Tierchen sind habe ich diese auch schon mit Isopropanol(96%) betupft(Wattestäbchen), muss man aber öfter machen, da man nicht alle erwischt.
Gespeichert
Eckhard aus Chemnitz

wolkenfee

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
Re: wollläuse und schimmel an den wurzeln
« Antwort #6 am: 28. Juni 2016, 18:45:56 »

Hallo, sie sind wieder da....die Wollläuse. Zwar vereinzelt mal eine pro Pflanze aber immerhin. Ich brauch sie nicht diese Biester. Frage mich nur wo sie jetzt wieder herkommen?
diadera ist jetzt wolkenfee New21
Gespeichert

angelica

  • Globaler Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Offline Offline
Re: wollläuse und schimmel an den wurzeln
« Antwort #7 am: 29. Juni 2016, 09:09:59 »

die Biester  NewEvil1 verstecken sich überall da wo wir kaum hinkommen.
Blattachsen, Substrat, in und unter Untersetzern, Fensterrahmen, sogar in den Tapetennähten.

Viel Erfolg bei der Jagd.
Angelika
Gespeichert

wolkenfee

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
Re: wollläuse und schimmel an den wurzeln
« Antwort #8 am: 29. Juni 2016, 10:14:21 »

hallo, ich glaube auch bald das sie irgendwo an der Tapete sitzen, denn Fenster und Gardinen habe ich gewaschen bzw. peinlichst gesäubert. Ich krieg noch ne Krise.
wolkenfee
Gespeichert