Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Kugelschneller ... agressive Pilze mit Katapulten  (Gelesen 1066 mal)

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Kugelschneller ... agressive Pilze mit Katapulten
« am: 30. Dezember 2017, 09:03:34 »


Hallo,

ich habe ein Gewächshaus für mein Orchideen-Hobby. Gestern habe im wärmeren Bereich -Winter minimal 18°C , im Sommer bis 40°C, Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 90 %, einmal wöchentlich mit 400 µS gedüngt - bei einer Orchidee - Cirrahea dependens etwas entdeckt.

Das Körbchen ist als Eigenbau schon über 10 Jahre mit dieser Orchidee bepflanzt und nun schon ziemlich verrottet. Die Holzstäbe sind aus Fichtenholz und 16 cm lang und 17 mm hoch. Der Standort ist halbschattig.



Am zweiten Brettchen von oben sieht man die etwa die etwa 1 mm großen Kügelchen, Ansicht gestern 28.12.2017 12:07 ...



... und so sieht es heute, 22 Stunden später, am 29.12.2017 9:55 aus. Die offenen Pilze (?) sind heute schon weg.



Die beiden Ansichten im Ausschnitt.





Die Bestimmung meiner Pilze im Pilzforum.eu ging ganz rasch. Man bewundert meine Bilder und beneidet mich um diese Pilze ... also es sind wirklich Pilze, und zwar "Kugelschneller" (Spaerobolus stellatus).

Ich zitiere: "Die Kugelschneller gelten als die einzigen Pilze, „die man hören kann“, denn das plötzliche Abschießen der Sporenkugel geschieht mit solcher Energie, dass das Auftreffen auf ein Hindernis hörbar ist. Aus dem gleichen Grund sollte man seine Augen beim Betrachten der Pilze schützen." ...

... gut, daß ich Brillenträger bin.

Was man nicht alles bei seinen Orchideen lernen kann!

Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt