Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Paph. sukhakulii  (Gelesen 1588 mal)

Bernhard

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Paph. sukhakulii
« am: 26. April 2011, 00:54:13 »

Paph. sukhakulii 4n, kürzlich in Wolfort gekauft

Gespeichert

Carsten

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re:Paph. sukhakulii
« Antwort #1 am: 26. April 2011, 12:38:55 »

Schöne Blüte, besonders die Fahne hat eine schöne Form. Macht sich der verdoppelte Chromosomensatz an der Pflanze bemerkbar? Mich würde ja auch interessieren, wie der Produzent das 4N nachgewiesen hat...
Gespeichert
Viele Grüße, Carsten

Zeppi

  • Gast
Paph. sukhakulii
« Antwort #2 am: 20. September 2011, 10:20:21 »

Meine 2. sukhakulii blüht. Sie hat 2 Knospen am BT, kommt auch nicht allzu oft vor.
Die Pflanze steht in reiner Lava, sehr hell (deshalb die blassen Blätter) in einer Vitrine bei Raumtemperatur.

Hier die Knospen vor einer Woche:


Die gesamte Pflanze:


Die Blüte






Staminodium:


Ein Blick von oben auf die Pollen:

Gespeichert

Carsten Hammer

  • Carsten Hammer
  • DOG-Mitglied
  • Hero Member
  • *
  • Offline Offline
Re:Paph. sukhakulii
« Antwort #3 am: 20. September 2011, 20:27:34 »

Hallo Zeppi,

danke für die schönen Bilder, in reiner Lava ?
Wie düngst du da die Pflanzen ?
Grüße

Carsten Hammer
Gespeichert
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben.

Zeppi

  • Gast
Re:Paph. sukhakulii
« Antwort #4 am: 20. September 2011, 20:43:48 »

Lava scheint mir für Orchideen gut geeignet, wenn man vom hohen Eigengewicht mal absieht (aber auch das hat bei großen Pflanzen Vorteile).
Lava speichert weniger Wasser als die organischen Substrate, ist immer gut durchlüftet (das Substrat zerfällt nicht), hält aber auf seiner zerklüfteten Oberfläche genug Wasser, damit sich sowohl Epiphyten als auch Erdorchideen daraus bedienen können. Dieses Substrat ist für Vielgießer (also für mich  ;)) gut geeignet, da keine Staunässe entsteht.
Da Nährstoffe kaum gespeichert werden, verwende ich (wie bei den aufgebundenen Pflanzen) immer aufgedüngtes Gießwasser und spüle eventuelle Salzreste bei jedem 3.-4. Gießen mit reinem OW wieder aus.

Ich befinde mich aber noch in der Experimentierphase, einige Paphs sind in reiner Lava, andere in Lava/Bims und größere Töpfe in Lava/Styropor.
Außerdem habe ich noch Phals, Oncidien und Bulbos in Lava. Die Phals scheinen das zu mögen, zu den anderen kann ich noch nichts sagen.
Falls möglich, möchte ich für die Topfkultur komplett auf abiotische Substrate umsteigen.


 
« Letzte Änderung: 30. September 2011, 15:07:54 von Zeppi »
Gespeichert

Paphio

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
Re:Paph. sukhakulii
« Antwort #5 am: 30. September 2011, 13:50:02 »

Sehr schöne Aufnahmen.
Gruß
Wolfgang
Gespeichert

Zwockel

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • DOG Mitglied
Re: Paph. sukhakulii
« Antwort #6 am: 24. Juni 2018, 11:11:47 »



Erste eigene Blüte,im März im Palmengarten gekauft.

Paphiopedilum sukhakulii by Will Pfennig, auf Flickr


Liebe Grüße

Will
Gespeichert

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
Re: Paph. sukhakulii
« Antwort #7 am: 24. Juni 2018, 12:45:34 »

Einer der Paphis die mir sehr gut gefallen!  :sign0098:
Gespeichert
LG,

Fabi

sabinchen

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Paph. sukhakulii
« Antwort #8 am: 25. Juni 2018, 09:11:26 »

die ist wunderschön Will New23
Gespeichert
Mein Garten ist meine Seele,
liebe Grüße Sabine

Zwockel

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • DOG Mitglied
Re: Paph. sukhakulii
« Antwort #9 am: 28. Juni 2018, 19:46:55 »

Vielen Dank Ihr beiden.

Liebe Grüße

Will
Gespeichert