Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Orchideen südlich von München  (Gelesen 1950 mal)

BrigitteB

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Orchideen südlich von München
« Antwort #15 am: 20. Mai 2020, 18:40:50 »

Dactylorhiza majalis gab es auch schon viele zu sehen, einige Pflanzen waren aber sehr klein, ein schöner Scheckenfalter war auch zu sehen:


Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

BrigitteB

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Orchideen südlich von München
« Antwort #16 am: 28. Mai 2020, 16:30:27 »

Gestern waren wir in einem Freizeitgeblände bei uns am Stadtrand dort gibt es in einer Nasswiese viele Dactaylorhiza:

Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

BrigitteB

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Orchideen südlich von München
« Antwort #17 am: 28. Mai 2020, 16:31:44 »

Und im Wald mal im tiefsten Schatten und mal in der Sonne Neottia nidus-avis:

Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

BrigitteB

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Orchideen südlich von München
« Antwort #18 am: 25. Juni 2020, 17:43:13 »

Gestern waren wir nochmal im NSG Magnetsrieder Hardt, jetzt blühen Dactylorhiza fuchsii, Epipactis palustris Gymnadenia conopsea, Platanthera bifolia und wahrscheinlich Listera ovata:

Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

BrigitteB

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Orchideen südlich von München
« Antwort #19 am: 25. Juni 2020, 17:45:56 »

Und ein paar Pflanzen die zwischen den Orchideen blühen, gelber Enzian, Gladiolus palustris und über allem schwirrte ein Schachbrettfalter:

Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

Josef

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re: Orchideen südlich von München
« Antwort #20 am: 26. Juni 2020, 16:10:16 »

Tolle Bilder Brigitte.
Die Sumpfgladiole ist bei uns nicht so üppig, dafür zeigt sie mir an, wo Epipactis palustris kommt.


Gespeichert
Herzliche Grüße
Josef

BrigitteB

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Orchideen südlich von München
« Antwort #21 am: 26. Juni 2020, 18:54:48 »

Danke, Josef!
Letztes Jahr hat die Sumpfgladiole üppiger geblüht oder ich war heuer zu früh dran. Epipactis palustris war auch erst vereinzelt auf, die meisten Pflanzen waren erst knospig.
Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte