Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Dendrobium jonesii  (Gelesen 1146 mal)

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Dendrobium jonesii
« am: 17. Mai 2019, 10:27:11 »

Hallo,


mein Dendrobium jonesii blüht mal wieder. Die Blütenlänge beträgt 3 cm, Bulben sind 23 cm lang, die derben Blätter 13 x 4 cm lang. Die kühl und halbschattig kultivierte Pflanze blüht wiederholt aus den alten und neuen Bulben. Aufgebunden ist die Nährstoffversorgung schon ein Problem. Keine Extrabehandlung, sie hängt relativ trocken, alle zwei Tage im Sommer mit Trinkwasser mit 160 µS überbraust, alle zwei Wochen mit bis zu 400 µS dabei gedüngt.

Das Dendrobium jonesii ist nun über 10 Jahre im GWH und blüht regelmäßig, mal mehr, mal weniger. Es hängt an der Stelle, wo ich am Ende meiner Düngertour vorbeikomme und da ist die Konzentration schon geringer. Außerdem macht es nun einige Kindel aus der Bulbenspitze, die teilweise in den letzten Jahren sogar geblüht haben.







Liebe Grüße Christian G  New30
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #1 am: 04. April 2021, 13:51:30 »

Hallo,


mein Dendrobium jonesii blüht mal wieder. Cronona bedingt bin ich zu Hause und kann [meek] an kann von der Blüte berichten. Vier BT blühem ...



... mal ein BT ...



... und ein paar Blüten. Dies ist eher der wirkliche Farbton der Blüten-




Liebe Grüße Christian G
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Milla

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • DOG Mitglied
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #2 am: 06. April 2021, 18:35:17 »

Die hatte ich mir auch mal näher angeschaut ... habe es dann doch sein lassen. Sieht aber aus als wenn sie recht kompakt bleiben würde.
Gefällt mir außerordentlich gut New23 :sign0098:

Christian, duftet sie eigentlich auch?
Gespeichert
Grüße Michaela

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #3 am: 06. April 2021, 19:45:18 »

Hallo Milla,

danke für das Lob. Die Pflanze bleibt recht kompakt, wobei diesmal zwei Kindel einen BT tragen und dadurch ist die Pflanze voluminöser geworden.

Ich war auf der Leiter extra schnüffeln, also bei Kunstlicht rieche ich nichts. Mal sehen, bzw riechen, wenn die Schneegestöber vorbei sind und morgen vielleicht die Sonne rauskommt.

Liebe Grüße Christian G
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #4 am: 07. April 2021, 13:22:33 »

 :sign0098:

Sehr schön und gute Kultur (bzw. Wachsenlassen ;-) )
Gespeichert

Milla

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • DOG Mitglied
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #5 am: 08. April 2021, 17:59:30 »

Hallo Milla,

danke für das Lob. Die Pflanze bleibt recht kompakt, wobei diesmal zwei Kindel einen BT tragen und dadurch ist die Pflanze voluminöser geworden.

Ich war auf der Leiter extra schnüffeln, also bei Kunstlicht rieche ich nichts. Mal sehen, bzw riechen, wenn die Schneegestöber vorbei sind und morgen vielleicht die Sonne rauskommt.

Liebe Grüße Christian G

Christian, hab herzlichen Dank, dass du für mich auf die Leiter gestiegen bist. Ja unter Kunstlicht ist mit Duft oft wenig ... aber superschön ist sie trotzdem und ich werde sie mir doch mal auf meine Wunschliste setzen  New25

Gespeichert
Grüße Michaela

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #6 am: 08. April 2021, 18:06:30 »

Hallo Michaela,

war heute bei Sonnenschein und Temperaturen von 24°C im Kaltraum (draussen nur 1°C - also Fenster können nicht öffnen) noch mal auf der Leiter. Einen leichten Duft konnte ich wahrnehmen, aber nicht zu deuten. Nach meiner durchgemachten Corona-Infektion ist mein Geschmacks-Sinn und auch etwas der Geruchs-Sinn lädiert. Alternativ geht mir meine Frau aber nicht auf so eine Leiter. Denn sie hat Probleme mit dem Schwindel nach ihrer Corona-Infektion. Also wir teilen uns die Möglichkeiten auf.

Liebe Grüße Christian G
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Milla

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • DOG Mitglied
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #7 am: 08. April 2021, 18:58:47 »

Hallo Michaela,

war heute bei Sonnenschein und Temperaturen von 24°C im Kaltraum (draussen nur 1°C - also Fenster können nicht öffnen) noch mal auf der Leiter. Einen leichten Duft konnte ich wahrnehmen, aber nicht zu deuten. Nach meiner durchgemachten Corona-Infektion ist mein Geschmacks-Sinn und auch etwas der Geruchs-Sinn lädiert. Alternativ geht mir meine Frau aber nicht auf so eine Leiter. Denn sie hat Probleme mit dem Schwindel nach ihrer Corona-Infektion. Also wir teilen uns die Möglichkeiten auf.

Liebe Grüße Christian G

Dann wünsche ich euch beiden weiterhin gute Besserung!! Gut, dass ihr es soweit überstanden habt. Das mit dem Geruchssinn versteht man dann um so besser. Schön, wenn ihr euch trotzdem so gut ergänzt ... so machen wir das zu Hause auch ... was bei dem einen nicht geht kann eben der andere.
Wenn du allerdings mit dem lädierten Geruchssinn einen leichten Duft wahrnehmen kannst, könnte es sein,  dass sie mehr duftet als wahrgenommen.
Gespeichert
Grüße Michaela

sabinchen

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #8 am: 11. April 2021, 19:57:12 »

Wunderschön Christian New23 :sign0098:
Gespeichert
Mein Garten ist meine Seele,
liebe Grüße Sabine

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #9 am: 20. April 2021, 17:44:06 »

Hallo Milla,

als ich heute Nachmittag ins GWH kam, dachte ich da riecht es aber komisch und suchte nach Blüten. Erst später kam ich darauf, das ist bei starker Sonneneinstrahlung und 26°C im GWH das Dendrobium jonesii. Die Blüten sind nun eine Woche offen, teilweise bei einem älteren BT schon gelblich und riechen intensiv. Schwer zu beschreiben, wie eine herbe Seife? Noch ein aktuelles Bild.




Liebe Grüße Christian G
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Milla

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • DOG Mitglied
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #10 am: 21. April 2021, 16:12:57 »

 New23 :sign0098:

Also duften sie doch recht intensiv  New9
Gespeichert
Grüße Michaela

sabinchen

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #11 am: 24. April 2021, 19:10:02 »

Christian, sehr schöne Blüten  New23 :sign0098:
Gespeichert
Mein Garten ist meine Seele,
liebe Grüße Sabine

Wurzel

  • DOG-Mitglied
  • Sr. Member
  • *
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #12 am: 18. Mai 2021, 19:07:00 »

Tolle Blüten  :sign0098:
Gespeichert
Viele Grüße
Sabine

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #13 am: 11. Januar 2022, 15:30:09 »

Hallo,

vor 10 - 20 Jahren kaufte ich ein kleines 8 cm Töpfchen mit drei/vier zarten Bülbchen einer vermeintlichen Schomburgkia luddemanniana. Das Orginal-Etikett ist gut eingewachsen. Irgendwann einmal wurde die Pflanze größer und verließ den Topf. So stellte ich dasTeil damals in einen 16cm Topf und sie wuchs weiter.



Am 20.12.2021 entdeckte ich nun zwei BT, holte die Pflanze aus einem unteren Stellplatz hoch und stellte fest. Das ist keine Schomburgkia, obwohl sich die Bulben etwas ähneln.



So sah der Habitus der ganzen Pflanze am 20.12.2021 aus.



Die BT wurden immer länger und die Einzelknospen größer und auch eine Spinne fand Gefallen an dieser Entwicklung.



Die Knospen sind 15 mm lang ...



... die etwas ovalen Bulben messen 22 x 3,8 cm, die Blätter sind 23 x 6 cm groß und die BT bis 45 cm lang. Ab Topf misst die Pflanze 65 cm und ist mit den BT 90 cm breit.



...und es sind 6 BT da. Leider fahre ich morgen länger weg und werde wohl die Blüte nicht mehr sehen. Vielleicht macht mein Sohn ein Foto.

Ich vermute, dass die Pflanze ein Dendrobium jonesii sein dürfte.


Liebe Grüße Christian G
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

MartinK

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Dendrobium jonesii
« Antwort #14 am: 11. Januar 2022, 23:50:27 »

Auf jeden Fall ein Dendrobium aus der Dendrocoryne-Gruppe und sehr viele Knospen. Schade, dass du die Blüte versäumst.  New23

LG

Martin
Gespeichert