Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Pleurothallis  (Gelesen 80549 mal)

JoachimP

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #330 am: 01. Februar 2018, 10:31:53 »

Hallo!
Hätte mal eine Frage: Ist das Wachstum bei meiner unbenamten Pleuro Spec. bekannt? Die erwarteten Blüten erwiesen sich als Blätter. Ist das ein Durchtreiben wegen Kulturfehler? Die gestopfte Pflanze steht im Nordfenster offen bei Raumtemperatur (Ca 18-20°). Substrat selbstgemischt mit feiner Rinde, Spagnum, Tongranulat und Perlite (meine 'Universal-Mischung').  Auf jedem Blatt entwickelt sich ein neuer vegetativer Trieb.
V.Dank für Tipps.
Jo

Gespeichert
J.P.

Pleurothallis

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #331 am: 01. Februar 2018, 15:46:16 »

Hallo Jo,

auf Grund der Bilder kann man natürlich nur Vermutungen anstellen. Vielleicht handelt es sich um Pths. restrepioides, die kindelt gerne und von der Größe würde das auch hinkommen. Meine wird auch kühl gehalten z.Zt. tags über ca. 17°C, nachts um die 12° und wird täglich besprüht (Gewächshaus).
Ich wünsche Dir endlich eine Blüte!

Mit freundlichen Grüßen
Pleurothallis
Gespeichert

JoachimP

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #332 am: 04. Februar 2018, 15:15:40 »

Vielen Dank, ich werde mich gedulden...
Ciao, Jo
Gespeichert
J.P.

MartinK

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #333 am: 05. Februar 2018, 00:12:55 »

Hallo Joachim,

ich halte das auch für Pleurothallis restrepioides. Sie mag es eher etwas kühler und leidet m.E. im Winter in der Wohnung unter zu geringer Luftfeuchtigkeit. Wir haben diese Art ca. 15 Jahre in der Wohnung und im Sommer draußen kultiviert. Die Raumtemparatur durfte im Winter nachts auf 12° herunter gehen. Die Pflanze ist unter diesen Bedingungen gut gewachsen und im Lauf der Jahre ziemlich groß geworden. Es gab aber immer ein Problem mit dem Blühen, sie hat zwar Infloreszenzen angesetzt, aber kaum Blüten hervorgebracht, die meisten Knospen sind vertrocknet und abgefallen. An den eigentlich langen Rispen mit 10 - 20 Knospen waren am Ende ein oder zwei Blüten übrig. Ich denke, dass speziell die Blüten mehr Luftfeuchtigkeit brauchen, als eine Wohnung sie zur Blütezeit im Winter bieten kann. Kindel macht sie meistens an den Trieben, die im Jahr vorher eine Infloreszens gehabt haben. Damit kann man sie auch leicht vermehren. Auf Ausstellungen sind gelegentlich große Exemplare voller Blüten zu sehen, aber wohl nicht aus Zimmerkultur. Wir haben die Pflanze schließlich in unserer Gruppe verschenkt, weil es keinen Sinn gemacht hat und zu frustrierend war.

Martin
Gespeichert

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #334 am: 18. Mai 2018, 23:08:30 »

Ich habe hier jetzt mal wieder einen totalen Winzling, gekauft als Pleurothallis abbreviata:

Pleurothallis spec. (abbreviata?)

Pleurothallis spec. (abbreviata?)

Pleurothallis spec. (abbreviata?)
Gespeichert
LG,

Fabi

Marcus B.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis cypripedioides
« Antwort #335 am: 05. November 2019, 12:05:16 »

Hallo zusammen,
zwischen meinen Cattleyen blüht dieses kleine Schätzchen, Pleurothallis cypripedioides.
Gruß

Marcus
Gespeichert

BrigitteB

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #336 am: 05. November 2019, 14:08:37 »

Ein hübscher Winzling! New23
Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

sabinchen

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #337 am: 05. November 2019, 19:28:26 »

sehr hübsch mit den Fransen, Marcus! New23 Girl13
Gespeichert
Mein Garten ist meine Seele,
liebe Grüße Sabine

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #338 am: 10. November 2019, 14:43:56 »

Hallo,

im Beitrag # 210 im Jahre 2012 zeigte ich eine Pleurothallis chloroleuca. Diese Pflanze lebt noch, steht voll schattig als Unterbepflanzung an der Nordseite des GWH im kühleren Bereich und blüht regelmäßig. Hier ein Bild von heute früh, ein 45 mm breites Blütenbüschel.



Liebe Grüße Christian G  New30
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Herbisius

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #339 am: 14. November 2019, 12:01:44 »

Hallo zusammen!

Bei mir blüht gerade eine Pl. hemirhoda... (die soll wohl jetzt Pl. nuda heißen).

Gespeichert
MfG Herbert

Marcus B.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis cyprepedioides
« Antwort #340 am: 22. März 2020, 11:34:58 »

Hallo zusammen,
schaut Euch mal diesen kleinen Dauerblüher an. Seit Anfang November blüht Pleurothallis cyprepedioides immer üppiger und ohne Unterlass.
Ein tolles Pflänzchen!
Gruß

Marcus
Gespeichert

BrigitteB

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #341 am: 22. März 2020, 17:26:47 »

Sehr schön! New23 New23
Gespeichert
Viele Grüße,
Brigitte

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #342 am: 10. Mai 2020, 14:17:46 »

Hallo,

ich habe bestimmt schon bal 15 Jahre ein Pleurothallis schweinfurthii. Es wird aufgebunden und voll schattig kühl und feucht kultiviert. Ab und zu fällt ein Teilstück runter und wird dann irgendwo anders ohne Etikett aufgebunden weiter kultiviert. Warum ich die Pflanze zeige ??? Ich konnte vor ein paar Tagen ein ige gegenlichaufnahmen machen und die bringe ich nun.


Hier die ganze Pflanze ...





... und die Gegenlichtaufnahmen.









Liebe Grüße Christian G
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt

Christian G

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Pleurothallis
« Antwort #343 am: 05. Juli 2020, 11:59:59 »

Hallo,

seit 2008 habe ich eine Pleurothallis stenosepala in Kultur. Die Pflanze wird auch unter Pleuro. microcordia geführt, deshalb habe ich beide Namen angegeben. Ich kultiviere sie aufgebunden (seit 2008 auf dem gleichen Kork), kühl und voll schattig.Die Pflanze ist  40 cm breit ...



... und die Blüte 32 mm hoch.



Eine Orchidee, die man in Kultur fast übersieht, recht unscheinbar.

Liebe Grüße Christian G
Gespeichert
es gibt nichts, was es nicht doch gibt