Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Masdevallia setacea Lichtbedarf  (Gelesen 2482 mal)

mdorka

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
Masdevallia setacea Lichtbedarf
« am: 19. Januar 2013, 21:53:48 »

Liebe Orchideenfreunde,

ich habe vor einigen Monaten ein Teilstück von einer Masdevallia setacea bekommen. Die Pflanze hat inzwischen neue Blätter gebildet, die aber viel heller (hellgrün, gelbgrün am Stiel) sind, als die Blätter, die sie beim Erwerb bereits hatte (dunkelgrün). Ansonsten macht sie einen gesunden Eindruck. Ich weiß, dass bei anderen Gattungen (z.B. Cattleya) zu viel Licht die Ursache für gelbgrüne Blätter sein kann. Allerdings stehen in dem Becken, in dem die Pflanze derzeit untergebracht ist, andere Masdevallien, denen die Beleuchtung gut bekommt (z.B. Masdevallia paivaeana, Masdevallia impostor). Wer kultiviert selbst Masdevallia setacea? Über Tipps oder Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße
mdorka
Gespeichert

unterallgaier

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re: Masdevallia setacea Lichtbedarf
« Antwort #1 am: 19. Januar 2013, 22:57:23 »

Hallo,

ich habe zwar auch erst seit kurzem eine M. setacea, aber ich denke mal, dass sie genauso viel Licht benötigt wie andere Masdevallien. Sie kommt ja schließlich aus den Bergnebelwäldern Ecuadors und Perus.

Um aber genaueres sagen zu können, wäre es gut zu wissen, wie deine Kulturbedingungen sind.
Gespeichert
Liebe Grüße,
Tom


-----------

mdorka

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
Re: Masdevallia setacea Lichtbedarf
« Antwort #2 am: 20. Januar 2013, 00:19:00 »

Hallo,

die Masdevallia setacea steht in einem leicht beheizten Raum kühl bis temperiert. Nächsten Monat kommt die Pflanze in eine Vitrine, derzeit ist sie noch in einem offenen Glasbecken untergebracht. Feuchtes Tongranulat sorgt für erhöhte Luftfeuchtigkeit. Die Lichtverhältnisse sind schwer zu beschreiben, da Mischlichtbedingungen herrschen. Die Pflanze steht ungefähr einen Meter von einem Nordostfenster entfernt. Das meiste Licht bekommt sie von einer zwei Jahre alten T8-Röhre, die einen Reflektor hat und etwa 80 cm über der Tischplatte hängt, auf der das Becken steht. Die Lichtstärke kann ich nicht schätzen. Mehrere andere Masdevallien wachsen unter diesen Bedingungen gut, Draculas und Masdevallia rubiginosa müssen abgeschattet werden.
Viele Grüße
mdorka
Gespeichert

eerika

  • DOG-Mitglied
  • Hero Member
  • *
  • Offline Offline
Re: Masdevallia setacea Lichtbedarf
« Antwort #3 am: 20. Januar 2013, 09:56:34 »

Draculas hängen bei mir im Gewächshaus an der Tischkante, die Masdevallien sind entweder unter den Tischen oder im unteren Drittel.
Beleuchtung im GWH  2x 39W mit Reflektor.

Setacea ist nah am Boden, hat 10 Blüten.
Für mich bedeuten zu helle Blätter zu viel Licht.