Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Knospenbildung Phalaenopsis allgemein  (Gelesen 1993 mal)

Hoerbi

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
Knospenbildung Phalaenopsis allgemein
« am: 19. März 2022, 09:17:33 »

Hallo,
ich bin hier neu in diesem Forum und erhoffe mir einen Rat von Experten, die sich mit Phalaenopsis allgemein auskennen, da ich leider die Unterbezeichnungen meiner Pflanzen nicht kenne.
Selbst pflege ich seit geraumer Zeit ca. 10 Phalaenopsis. Wurzelwerk ist gut, Nach der Blüte entferne ich die Blütenrispe um die schlafenden Augen zum Neuaustrieb anzuregen. Auch das klappt super. Neutriebe mit einer Vielzahl neuer Blütenknospen. Diese wachsen bis zu einer gewissen Größe und fangen dann an zu welken und werden abgeworfen.  new3 Alle Pflanzen haben einen hellen Standort bei einer Raumtemperatur von 20 Grad.
Der Grund hierfür ist mir nicht bekannt und ich weiß auch nicht woran es liegen kann.
Mein Gießwasser ( Leitungswasser) hat einen Leitwert von 230 Mikro/ Siemens und die Wurzeldüngung erfolgt je nach Verdunstung alle 14 Tage bis drei Wochen über Tauchbad mit Peters 20-20-20  1,2 Gramm/ Liter, bzw. über Blattdüngung wöchentlich bei Pflanzen die im Trieb stehen.

Mit frdl. Gruß
Hoerbi
Gespeichert

MartinK

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Knospenbildung Phalaenopsis allgemein
« Antwort #1 am: 19. März 2022, 23:54:10 »

Hallo Hoerbi,

eine Ferndiagnose ist immer etwas schwierig, ich kann also nur allgemein anführen, welche Faktoren zu Knospenfall bei Phalaenopsis führen können. Vor allem im Winter sind das Lichtmangel und niedrige Temperaturen (kalte Zugluft?), ansonsten muss man das Alter bzw. die Alterung des Pflanzstoffes beachten. Es empfiehlt sich, alle zwei Jahre umzutopfen, um den Pflanzstoff zu erneuern. Zur Düngung kann ich nichts sagen, wie hoch ist denn der Leitwert mit Dünger? Versalzung ist auf jeden Fall auch nicht gut, also muss man regelmäßig mit ungedüngtem Wasser durchspülen. Und es gibt noch etwas ganz abwegiges: Äthylen (Pflanzenhormon), das vor allem von reifenden Äpfeln freigesetzt wird, kann auch Knospenfall bewirken. Was davon bei dir zutreffen könnte, musst du selbst beurteilen.

LG

Martin
Gespeichert