Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Phalaenopsis Amblearis  (Gelesen 5641 mal)

Olaf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Phalaenopsis Amblearis
« am: 12. September 2008, 20:33:26 »

Phalaenopsis Amblearis, die Kreuzung zwischen Phal amboinensis und Phal. cochlearis ist bei uns kaum noch im Handel und in den Sammlungen zu finden. Eine derartige Züchtung ist aus wirtschaftlicher Sicht wenig interessant, auch wenn die Blüten recht reizvoll wirken. Die Hybride ist recht variabel, wie die verschiedenen Klone aus einer Anzucht zeigen.













Viele Grüße

Olaf
Gespeichert

Solanum

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
Re: Phalaenopsis Amblearis
« Antwort #1 am: 13. September 2008, 12:51:06 »

Da die Gattung Phalaenopsis in der Originalbeschreibung von BLUME mit 2 Pollinien beschrieben worden ist, gibt es eigentlich nur ganz wenige "echte" Phalaenopsis. Der ganze "Rest" hat eigentlich in der Gattung Phalaenopsis  nichts zu suchen. Unsere Untersuchungen, die einige Zeit in Anspruch genommen haben, wurde von eben dieser Zeit überholt (bzw. von den Veröffentlichungen von Eric Christenson). 
Wie wäre es mit einer Neuauflage dieser Studie?

Hallo Joachim,

soweit ich weiß, war die Morphologie der Pollinien schon immer nur ein Kriterium unter etlichen, die für die Taxonomie herangezogen wurden. Mittlerweile geht ja die Tendenz bei der Untersuchung der Verwandtschaftsbeziehungen eher in Richtung molekulargenetischer Untersuchungen (wobei natürlich die Pollinien nicht ignoriert werden), wie z.B. hier: http://www.springerlink.com/content/fx211541200571n6/ und hier: http://sciencelinks.jp/j-east/article/200520/000020052005A0780193.php
Will sagen, eine Neuordnung der Gattung allein aufgrund der Pollinienmorphologie erscheint mir nicht zeitgemäß, um dein Bild zu verwenden. Eine detaillierte Studie sämtlicher Phalaenopsis-Pollinien wäre aber sicher sehr interessant! Vielleicht würde dies helfen, einige Unklarheiten aufzulösen.

Darf ich fragen, was Eric Christenson in Zusammenhang mit Phrag. peruvianum Unethisches getan hat? Darüber hatte ich noch nichts gehört.
Gespeichert
Schöne Grüße,

Solanum

Olaf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Phalaenopsis Amblearis
« Antwort #2 am: 13. September 2008, 14:00:02 »

Hallo Solanum,
das Problem ist aber, dass die ursprüngliche Beschreibung der Gattung durch Blume sagt, dass die Gattung Phalaenopsis 2 Pollinien hat. Entweder muss eine neue Definition erfolgen, was durch Christensen nicht geschah, oder aber eine Neugliederung.
Genetische Untersuchungen geben nur Hinweise aber keine Antworten. Letztendlich bleibt es immer eine persönliche Entscheidung, welche Eingliederung der sich taxonomisch Betätigende vornimmt. Das bezieht sich nicht nur auf die Gesamtgattung sondern auch auf die einzelnen Arten oder Varietäten.
Ich fände es jedenfalls recht interessant, wenn die Pollinienstrukturen aller unter Phalaenopsis, Kingidium und Doritis zusammengefassten Arten erfolgen würde. Zudem wäre aber auch eine genaue detaillierte Dokumentation der Arten recht hilreich.

Viele Grüße

Olaf
Gespeichert

Olaf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
Re: Phalaenopsis Amblearis
« Antwort #3 am: 16. September 2008, 13:18:37 »

Für Freunde dieser Zuchtrichtung habe ich einen weiteren Beitrag eingestellt mit der Rückkreuzung des Phal. Amblearis mit Phalaenopsis amboinensis, die Phal. Frank McClain. Siehe hierzu

http://www.orchidee.de/forum/index.php?topic=100.0

Viele Grüße

Olaf
Gespeichert